DieSachsen.de
DieSachsen.de
User

Remote / Home Office in Zeiten vom Corona Virus - Tool Tipps

12.03.2020 von

Foto: Symbolbild Home Office / pixabay Pexels
Zu Beginn muss ich sagen, es funktioniert nur, wenn es gewollt wird. Dann kann es aber auch sehr effektiv sein. Das HOME OFFICE. In dem Post möchte ich euch kurz ein paar praktische Tools vorstellen, die euch bei der Arbeit unterstützen können.

Erstmals habe ich 2012 bei einem IT Projekt fast vollständig remote gearbeitet und seit dem in vielen Projekten jede Menge Erfahrungen sammeln können. 2016 ergab sich für mich sogar die Möglichkeit eine ganze IT Abteilung aufzubauen, die ich von Anfang an "Remote First" ausgerichtet habe und in der wir am Ende fast 15 Mitarbeiter waren.

Softwarelösungen und Tools für eine effektive Zusammenarbeit

  • Klassische Kommunikationswerkzeuge wie Email, Telefon vor allem für die Kommunikation mit Kunden
    • Wer als Mitarbeiter kein Firmenhandy hat und seine private Handynummer nicht an Kunden herausgeben möchte, der kann auf virtuelle Telefonanlagen wie NFON zurückgreifen.
  • Für die schnelle Kommunikation intern im Unternehmen bieten sich Chat-Tools an
    • Slack ... kostenlos für kleine Teams und auch völlig ausreichend; in den meisten Projekten verwendet
    • Microsoft Teams ... wer Office 365 im Unternehmen verwendet, dem ist das Tool nur zu empfehlen.
  • Videokonferenzen und Meetings (Dailys, StandUp, AdHoc, KickOff, Team etc.)
    • Skype ... gibt es immer noch und funktioniert zuverlässig. Für Kundenpräsentationen war es aber weniger geeignet.
    • Google Meet ... ähnlich Skype
    • Zoom ... vor allem für größere Meetings (bei Skype hatten wir schon eher mal Aussetzer in der Verbindung)
    • Slack und Microsoft Teams bieten diese Möglichkeiten natürlich auch, hängt aber vom Paket ab.
  • Office-Dokumente
    • Microsoft Office 365
    • Google Docs
    • da habe ich keinen Favoriten. Wer Microsoft Office 365 nimmt, kann gleich auch Teams nutzen und hat damit alles unter einem Dach. Das gleiche gilt natürlich auch für Google mit Docs, Meet und Co.
  • Projektplanung und Management
    • Trello ... leicht zu bedienen und damit schnell einsetzbar, mit kleinen Begrenzungen sogar kostenlos
    • Microsoft Azure DevOps ... hatten wir in der Entwicklung im Einsatz und nutze ich aktuell in einigen Projekten auch als Codeverwaltung.
    • Es gibt auch Erweiterungen für Microsoft Teams für die Projektplanung.
  • Microsoft Visio - Aber verteilt und online arbeiten
    • Lucidchart ... nutze ich seit über 3 Jahren und bin begeistert.

Aktuell nutze ich in zwei Projekten Slack für die Absprachen und Rückfragen, aber auch zum Telefonieren und für Meetings. In einem anderen Projekt haben wir Teams im Einsatz. Beide Tools sind als App für das Smartphone verfügbar.

Wer mehr wissen möchte, kann mich gern auf XING oder LinkedIn anschreiben.

PS: Ein Geschenk von Microsoft.
PS2: Ein Geschenk von Google.

Mehr zum Thema: Remote Home Office IT Corona Corvid-19 Slack Teams

Laden...
Laden...
Laden...