loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

Universitätsschule Dresden – Schulgebäude wird für eine Million Euro saniert

Thomas Wolf
Thomas Wolf

Stärker hätte der Kontrast zum Tag der offenen Tür der Universitätsschule kaum sein können. Das auf nationaler Ebene innovativste Schulkonze


Stärker hätte der Kontrast zum Tag der offenen Tür der Universitätsschule kaum sein können. Das auf nationaler Ebene innovativste Schulkonzept, das sogar Bildungspolitiker aus Belgien anlockte, zieht zum Start des neuen Schuljahres in das Schulgebäude auf Cämmerswalder Straße 41 im Dresdner Süden ein.

Ein Schulgebäude im Stile vergangener Zeiten, das tatsächlich Kindheitserinnerungen weckte. An der Essenausgabe im Keller, wo früher kurz vor dem Empfang der Mittagsration noch panisch die passende Essensmarke in der Bestecktasche gesucht wurde und wenn man sie nicht fand, einfach so tat, als hätte man eine in die Schale geworfen und hoffte vollen Teller zu bekommen. Das waren Zeiten.

Heute bahnt sich aus dem Abfluss in der Küche ein Pflänzchen den Weg ans Tageslicht. Der Fußboden in manchen Zimmern zeigt ungewohnte Erhebungen. Die Farbe an den Wänden und Decken müsste erneuert werden. Und hier sollen in sechs Monaten mehrere Hundert Kinder unter modernsten Bedingungen lernen? Naja, mit viel Phantasie geht alles. Irgendwie.
Da die Universitätsschule in städtischer Trägerschaft der Stadt Dresden ist und es auch bei den Initiatoren der Schule, Frau Prof. Dr. Anke Langner und Prof. Dr. Rolf Koerber, ein paar Unsicherheiten zu möglichen Sanierungsplänen durch die Stadt gab, haben wir nachgefragt.
Nach aktuellem Stand sollen insgesamt rund eine Million Euro in die Ertüchtigung des Schulgebäudes investiert werden. Dabei würden insbesondere die „Anforderungen zur Ausstattung der Lernräume sowie der Digitalisierung“ berücksichtig, hieß es. Das komplette Gebäude würde vernetzt und ein WLAN soll aufgebaut werden, denn schließlich erhält jeder Schüler einen eigenen Rechner für den Schulalltag. Dieser diene überwiegend der Organisation und nicht der Wissensvermittlung, betont Prof. Langner auf Nachfrage.

Des Weiteren soll ein multifunktionales Kabinett für die Naturwissenschaften hergestellt werden. Küchen und Sanitärbereiche werden ebenfalls nach Möglichkeiten an bestehende Standards angepasst. Auch sollen Fußböden und Wandfärbungen erneuert werden.
Mit diesen Informationen dürften nun auch die Eltern etwas erleichterter sein, die ihr Kind bereits angemeldet haben und nach dem Tag der offenen Tür etwas skeptisch waren.

Die Anmeldungen für die 1. Klasse sind bereits vollzogen. Für Eltern, deren Kinder in der aktuellen Schule nicht zurechtkommen, für die ist vielleicht ein Wechsel in die 2. oder 3. Klasse der Universitätsschule eine Option. Die Anmeldung hierfür kann am 4., 6. und 7. März 2019 jeweils von 13.00 bis 18.00 Uhr vor Ort in der Cämmerswalder Straße 41 durchgeführt werden.

Entsprechende Formulare und Informationen gibt es hier.