DieSachsen.de
Factum Immobilien AG
User

Konsum steigert Umsatz: Verträge der Vorstände verlängert

01.02.2017 von

Die Konsumgenossenschaft Leipzig hat 2016 ein Umsatzplus verzeichnet. Wie das Unternehmen am Mittwoch mitteilte, stieg der Bruttowarenumsatz um gut fünf Prozent auf 110,8 Millionen Euro. Das sei der höchste Wert seit 1999. Aufgrund der positiven Geschäftsentwicklung habe der Aufsichtsrat die Verträge der beiden Vorstände, Dirk Thärichen und Michael Faupel, vorfristig bis 2021 verlängert. Der vollständige Jahresabschluss soll im Mai vorliegen.

Der Konsum Leipzig hatte sich vor anderthalb Jahren einen Modernisierungskurs verordnet. Unter anderem sollen die knapp 70 Filialen in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen umgestaltet und das Sortiment verändert werden. Der Kurs zeige Wirkung, denn auch die Kundenzahlen seien gestiegen. 2016 sei mehr als 13 Millionen Mal um Konsum eingekauft worden.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: dpa / Peter Endig

Mehr zum Thema: Handel Sachsen

Unterstützt von:
Factum Immobilien AG
Laden...
Laden...
Laden...