loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

Sächsische Grüße vom Nordpol

Robby Clemens – Ultraläufer und Extremsportler hat vor ein paar Wochen über seinen Plan berichtet, vom Nordpol zum Südpol zu Fuß zu laufen. 

Es geht los. Er ist am nördlichsten Punkt der Erde und hält „Die Sachsen“ warm in seinen Handschuhen. 

Der Nordpol liegt im Eisauf der Nordamerikanischen Platte. Das Nordpolarmeer ist an dieser Stelle mehr als 4.000 Meter tief, das Eis nur etwa zwei bis drei Meter stark. Wann auch immer Robby ins Zeltbett krabbelt, die Sonne scheint. 

Die Sonne geht am Nordpol zwischen März und September nicht unter. Sonnenbrille mit 100 Prozent UV- und IR-Schutz und Creme mit LSF 40++ sind angesagt. Und warme Sachen. Obwohl es am Nordpol mit durchschnittlich minus 20 Grad nahezu doppelt so warm ist wie am Südpol. Dort herrschen rund 50 Grad unter Null. Gemeinsam mit Robby sind gerade Menschen aus Norwegen, Frankreich, den USA und Großbritannien im Eis-Camp BARNEO. 

Doch nur einer, Robby Clemens, der Bengel aus Sachsen, wird sich zu Fuß aufmachen, um den Südpol zu erreichen. Zwei Jahre hat er sich mit Freunden auf diesen Trip vorbereitet. Er betrachtet es als Belohnung. Robby ist alkoholkrank, war nikotinsüchtig und wog mit 125 Kilo einfach zu viel. Er hat sein Leben vom Kopf auf die Füße gestellt. Heute ist er Motivationscoach, Buchautor und Extremläufer. 

Wir begleiten ihn in den kommenden Monaten auf seiner Tour, wenigstens virtuell und mit ganz viel Emotion.

Mehr Informationen zu Robby Clemens auf seiner Internetseite

Fotos: Robby Clemens