DieSachsen.de
User

Sächsische AfD setzt Listenparteitag in Markneukirchen fort

09.02.2019 von

Foto: dpa / Sebastian Willnow

Sachsens AfD setzt heute ihre Kandidatenkür für die Landtagswahl im Freistaat fort. Zu Beginn des Parteitages in Markneukirchen hatte Parteivorsitzender Jörg Urban Zuversicht geäußert, dass die AfD nach der Wahl am 1. September Regierungsverantwortung übernehmen kann. Brandenburgs AfD-Chef Andreas Kalbitz beschwor in seinem Grußwort eine «blaue Wende» in Deutschland. Die AfD sei dabei der «Eisbrecher». Zu Beginn beschloss der Parteitag, insgesamt 61 Kandidaten für die Liste zu nominieren. Damit hebt die Partei auf die Zahl der regulär zu vergebenden Mandate im Landtag ab. Zur Wahl stehen 120 Plätze, 61 wären die absolute Mehrheit. Durch Überhangs- und Ausgleichsmandate können auch mehr Sitze im Landtag entstehen. Die Aufstellung der AfD-Liste soll bis Sonntag dauern.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: dpa / Sebastian Willnow

Mehr zum Thema: Parteien AfD Sachsen Deutschland sz online

Laden...
Laden...
Laden...