DieSachsen.de
User

42-Jähriger randaliert auf Leipziger Hoteltoilette

08.08.2019 von

Foto: Das Blaulicht an einem Polizeiauto. Foto: Patrick Pleul/Archivbild

Ein 42 Jahre alter Mann unter Drogeneinfluss hat am Mittwochnachmittag in einem Hotel in Leipzig randaliert. Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, fanden ihn Mitarbeiter mit blutender Nase auf dem Boden, nachdem er sich länger als eine dreiviertel Stunde in einem Toilettenabteil eingeschlossen hatte. Die Toilette war nach Polizeiangaben zerstört, Teile der Trockenbauverkleidung abgerissen, eine Lampe hing lose von der Decke. Auch eine Wasserleitung sei beschädigt gewesen, so dass das Hotel das Wasser für die Toilette abstellen musste. Nach Einschätzung der Polizei entstand ein Schaden in vierstelliger Höhe.

Der 42-Jährige war der Polizei bereits als Drogenkonsument bekannt. Ein Schnelltest habe ergeben, dass er Amphetamine genommen hatte, so die Ermittler. Eine Blutentnahme wurde angeordnet. Der Mann muss sich nun wegen Hausfriedensbruch und Sachbeschädigung verantworten.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: Das Blaulicht an einem Polizeiauto. Foto: Patrick Pleul/Archivbild

Mehr zum Thema: Kriminalität Sachsen Leipzig

Laden...
Laden...
Laden...