DieSachsen.de
User

Schnee sorgt für Verkehrschaos in Sachsen

10.01.2019 von

Foto: dpa / Patrick Seeger

Der Schneefall hat in Sachsen vielerorts zu Verkehrsbehinderungen und Unfällen geführt. Angesichts der widrigen Witterungsverhältnisse habe es aber bei Verkehrsunfällen vergleichsweise wenige Verletzte gegeben, teilte die Polizei in Sachsen am Donnerstagmorgen mit. Bei Wermsdorf wurde allerdings bei einem Frontalzusammenstoß ein Mann getötet. Ein Kleintransporter war im Gegenverkehr frontal mit einem Auto zusammengestoßen. Der 57 Jahre alte Autofahrer starb an seinen Verletzungen, der 50 Jahre alte Kleintransporterfahrer wurde schwer verletzt.

In der Sächsischen Schweiz und im Osterzgebirge machten vor allem umgestürzte Bäume Probleme. Sowohl der Auto- als auch der Bahnverkehr waren nach Angaben der Polizei Dresden dadurch behindert. Im Bereich der Polizeidirektion Chemnitz gab es seit Mittwochnachmittag den Angaben zufolge 230 Unfälle mit 22 Verletzten. Vor allem auf der Bundesstraße 174 zwischen Chemnitz und Zschopau kam es durch liegengebliebene Lkws zu schweren Verkehrsbehinderungen.

Nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes soll sich die Lage aber im Laufe des Donnerstags entspannen. Im Erzgebirge kann es jedoch bis zum Nachmittag noch etwa 10 Zentimeter Neuschnee geben.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: dpa / Patrick Seeger

Mehr zum Thema: Wetter Verkehr Sachsen

Laden...
Laden...
Laden...