loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

Sächsische Lernplattform Lernsax durch Hackerangriff gestört

Symbolbild Hacker / pixabay tigerlily713
Symbolbild Hacker / pixabay tigerlily713

Lernsax war erst in der vergangenen Woche Ziel eine Hackerangriffs gewesen. Auch während des Lockdowns im Frühjahr gab es eine Störung.

Gleich am ersten Tag des verschärften Lockdowns in Sachsen wegen der Corona-Pandemie ist die Lernplattform Lernsax des Kultusministeriums gestört worden. Wie das Ministerium am Montag mitteilte, hat es einen Cyber-Angriff auf eine andere Lernplattform gegeben, die jedoch mit der gleichen Basistechnologie wie Lernsax arbeite und vom gleichen Rechenzentrum betreut werde. Lernsax selbst sei nicht attackiert worden, hieß es. Die eingeschränkte Funktionsfähigkeit des Portals sei ein Kollateralschaden des Hackerangriffs. Es werde mit Hochdruck daran gearbeitet, die Störung zu beseitigen.

Seit Montag sind die Schulen in Sachsen wegen des verschärften Lockdowns bis voraussichtlich 10. Januar geschlossen. Die Schüler sind laut Ministerium in häuslicher Lernzeit. Lernsax ist vor allem während der Corona-Pandemie für Schüler und Lehrer eine wichtige Kommunikationsplattform, auf der über das Internet unter anderem Informationen ausgetauscht werden, Unterricht erteilt wird und Lernstoff multimedial abgerufen werden kann.

Lernsax war erst in der vergangenen Woche Ziel eine Hackerangriffs gewesen. Auch während des Lockdowns im Frühjahr gab es eine Störung. Die FDP-nahe Jugendorganisation Jungliberale Aktion nannte den jüngsten Vorfall peinlich.

Quelle: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Unterstützt von:

DyConcept - VR Toolkit