loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

Gebrauchte Treppenlifte – Alle Infos rund um Kosten, Aufbau, Förderung und Finanzierung

Symbolbild Treppenlift / pixabay ursula55
Symbolbild Treppenlift / pixabay ursula55

Treppenlifte gebraucht und günstig kaufen. Darauf müssen Sie achten und diese Förderungen können Sie sich holen. Achtung bei privaten Angeboten ohne Schiene.

Viele ältere Menschen wollen im Alter in ihren eigenen vier Wänden wohnen bleiben. Vor einigen Jahren war das noch anders. Damit sie weiterhin in die unterschiedlichen Etagen kommen, greifen die meisten von ihnen auf Treppenlifte zurück, um im gewohnten Umfeld bleiben zu können.  

Onlineangebote dazu gibt es viele. Sowohl auf privaten Kleinanzeigenplattformen als auch beim Fachhändler gibt es unterschiedliche Varianten der Treppenlifte. Im Gegensatz zu einer Neuanschaffung sind insbesondere gebrauchte Modelle wesentlich günstiger. Wer beim Fachhändler kauft erhält eine individuelle Beratung, einen optimalen Aufbauservice und eine Auswahl an Sparangeboten inkl. Probefahrt. Alle Informationen rund um Finanzierung, staatliche Förderung und Aufbauservice finden Sie hier. 

Vorteile eines Treppenlifts  

Der motorisierte Lift erleichtert den Aufstieg in eine andere Etage. Er wird entlang der Treppe verschraubt und fährt auf einem Schienensystem. Besonders für Rollstuhlfahrer oder (ältere) Menschen, denen das Laufen schwer fällt, eignet sich der Treppenlift.  

Ein Treppenlift wird individuell an die Gegebenheiten des Hauses angepasst und durch den Strom aus der Steckdose betrieben. Die meisten sind zusätzlich mit einer Batterie ausgestattet, um Stromausfälle zu überbrücken. Klappbare Sitze, eine kabellose Fernbedienung, Fußstützen und Armlehnen erleichtern den Ein- und Ausstieg.  

Gerade Treppenlifte eignen sich besonders für kurze Treppen bis zu 5 Metern, sind jedoch nicht für Rollstuhlfahrer ausgelegt. Durch einen Kurventreppenlift werden alle Treppen bedient, die Runden oder Kurven enthalten. Auch Wendeltreppen werden dabei berücksichtigt. Wer im Rollstuhl sitzt oder meist einen Rollator dabei hat, sollte auf Plattformlifte zurückgreifen. Diese können sowohl an kurvigen als auch geraden Treppen angebracht werden.  

Förderung für alle Treppenliftarten möglich: 

  • Gerade Lifte für Treppen bis zu 5 Metern – ab 3.500 Euro 
  • Kurventreppenlifte, auch für Wendeltreppen – ab 6.000 Euro 
  • Plattformlifte, vor allem für Rollstuhlfahrer – ab 7.500 Euro  

Bis zu 16.000 Euro Zuschuss sichern  

Wer sich für einen Treppenlift entscheidet oder in kürzester Zeit darauf angewiesen ist, kann einen Pflegekostenzuschuss bei der Krankenkasse beantragen. Dieser wird bei einem Pflegegrad bewilligt. Pro Person steht eine maximale Förderung von 4.000 Euro zur Verfügung. Die Summe kann sich jedoch auf bis zu 16.000 Euro belaufen, sobald mehrere Personen mit Pflegegrad im antragstellenden Haushalt leben.   

Ist der Treppenlift auf Grund eines Arbeitsunfalls notwendig, kann der Antrag bei der Berufsgenossenschaft gestellt werden. Auch die Rentenversicherung ist verpflichtet einen Zuschuss zu gewähren, wenn damit die Wiedereingliederung in den Beruf auf Grund einer Krankheit oder Verletzung verbunden ist. Handelt es sich um eine Wiedereingliederung in den Arbeitsprozess im Allgemeinen und zahlt weder die Pflegekasse noch die Rentenversicherung, ist die Agentur für Arbeit für die nötige Förderung durch die Initiative “Eingliederungshilfe für Menschen mit Behinderung” zuständig.  

Außerdem gibt es ein Förderprogramm für den barrierefreien Umbau von Wohnraum. Liegt eine finanzielle Notlage vor, ist das Sozialamt der passende Ansprechpartner. Weitere Infos zu allen Zuschüssen finden Sie hier.  

Finanzierungsmöglichkeiten durch: Pflegekasse, regionale Förderprogramme, Berufsgenossenschaft, Deutsche Rentenversicherung, Agentur für Arbeit oder Sozialamt 

Eine weitere Option ist die Finanzierung. Meist sind dabei die Konditionen bei der Herstellerfinanzierung günstiger als bei der eigenen Bank. Auch die Miete oder der Kauf eines gebrauchten Modells sind eine geeignete Möglichkeit, um die Nutzung eines Treppenlifts zügig gewährleisten zu können.  

Gebrauchte Modelle – Qualität aus dem Fachhandel bis zu 60 % günstiger 

Gebrauchte Modelle vom Fachhändler werden vor dem Weiterverkauf aufwändig gewartete und TÜV geprüft. Die meisten Angebote aus privaten Kleinanzeigen werden ohne Schienen verkauft und stellen damit im Anschluss einen enormen Mehraufwand für individuelle Anpassungen dar.  

Im regionalen Fachhandel werden Sie zu gebrauchten Treppenliften beraten. Probefahrt und Montage sind im Angebot enthalten und das ausgewählte Modell kann an die eigenen Bedürfnisse angepasst werden. Im Vergleich zu einer Neuanschaffung wird dabei bis zu 60 % gespart. Lassen Sie sich dazu von Ihrem Fachhändler beraten.   

Vorteile von gebrauchten Treppenliften aus dem Fachhandel:  

  • Kaufpreis schon ab 2.000 Euro 
  • Beratung, Aufbau und Wartung inklusive
  • Regionaler Ansprechpartner verfügbar
  • Individuelle Anfertigung der Schienen
  • Geschulte Fachkräfte für Reparaturanfragen und Notfallhotline 

Mit gebrauchten Modellen ist eine hohe Kostenersparnis sicher. Durch die zusätzliche Beantragung einer Förderung werden weitere Mittel zur Verfügung gestellt.  

Eine individuelle Beratung und Vermessung trägt in jedem Fall dazu bei, das passende Modell zu finden. Egal ob eine Neuanschaffung oder ein gebrauchter Treppenlift die optimale Lösung ist: Informieren Sie sich bei Ihrem Ansprechpartner vor Ort und lassen Sie sich beraten.  

Nutzen Sie die Möglichkeit eines kostenlosen telefonischen Ersttermins und sprechen Sie über Vorstellungen, Optionen und eventuelle Kosten.