DieSachsen.de
User

Vermutlich Bewaffneter nicht in Postgebäude

13.06.2018 von

Foto: dpa / Hendrik Schmidt

Nach der erfolglosen Suche nach einem womöglich bewaffneten Mann in einem Postgebäude in Limbach-Oberfrohna fahndet die Polizei auch am Mittwoch weiter nach dem 29-Jährigen. Die Suchmaßnahmen gehen weiter, wie ein Sprecher der Polizei am Mittwochmorgen sagte. Details nannte er nicht.

In der Nacht zum Mittwoch hatte die Polizei die Suche nach dem Mann in dem Postgebäude eingestellt. Der 29-Jährige sei nicht in dem Haus im Landkreis Zwickau gewesen, so die Polizei. Spezialeinsatzkräfte hatten sich kurz nach Mitternacht Eintritt verschafft und das Haus eine Stunde lang durchsucht. Rund 350 Einsatzkräfte waren an den Suchmaßnahmen beteiligt. Ein Bürgerhinweis und polizeiliche Erkenntnisse hatten die Beamten zuvor auf das Gebäude gebracht.

Der Gesuchte ist seit Sonntagvormittag nach einem Beziehungsstreit mit seiner Ex-Freundin auf der Flucht. Nach der Auseinandersetzung hatte es laut Polizei Hinweise darauf gegeben, dass sich der Mann eine Schusswaffe besorgt haben könnte. Vorsorglich waren seine ehemalige Lebensgefährtin und deren Familie in Sicherheit gebracht worden. Auch die Bevölkerung wurde bei der Suche um Hilfe gebeten. Zugleich wurde der Mann aufgefordert, mit der Polizei in Kontakt zu treten.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: dpa / Hendrik Schmidt

Mehr zum Thema: Kriminalität Sachsen

Laden...
Laden...
Laden...