loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

Sous Vide garen: Der Weg zum perfekten Garpunkt

Bildquelle: RitaE via pixabay.com
Bildquelle: RitaE via pixabay.com

Bei der Methode Lebensmittel Sous-Vide zu garen handelt es sich um eine besonders schonende Zubereitungsart.

Die Nahrungsaufnahme ist längst mehr als Mittel zum Zweck. In Deutschland hat sich über die Jahre eine eigene Esskultur entwickelt. Umso wichtiger werden die verschiedenen Arten seine Nahrungsmittel zuzubereiten. Der Trend geht hin zu einer gesunden, bewussten Ernährung. Wichtig ist es möglichst viele Nährstoffe zu erhalten und vitaminreich zu kochen. Neben dem Wunsch-Gemüse schonend zuzubereiten, ist ein neues Bewusstsein für Fleisch entstanden.

Fleisch zuzubereiten ist nicht immer einfach, wenn man auf Qualität setzt.

Gerade in diesen Zeiten wird es immer wichtiger sich den guten Geschmack nach Hause zu holen. Während der Restaurantschließungen ist es trotzdem möglich das perfekte Steak zuhause zu genießen. Die Lösung für das Problem des richtigen Garpunktes ist die Sous Vide Garmethode.

Was ist Sous Vide?

Bei der Methode Lebensmittel Sous-Vide zu garen handelt es sich um eine besonders schonende Zubereitungsart.

Das Vakuumgaren ist ein Synonym für die Sous-Vide Technik. Fleisch, Fisch oder Gemüse wird bei dieser Technik in einem Kunststoffbeutel bei relativ niedrigen Temperaturen gegart. Diese liegen unter 100 Grad. Hierdurch entstehen verschiedene Garzeiten, die ein angehender Sous-Vide Profi beachten muss. Nach dem Garvorgang durch Sous-Vide bekommen die gegarten Lebensmittel ein Finish. Dieses Finish besteht in einem kurzen Bratvorgang.

Nach veralteter Meinung ist das Zubereiten der Lebensmittel durch die Sous-Vide Methode gesundheitsschädlich. Diese Meinung ist jedoch überholt. Lediglich der falsche Umgang mit den Lebensmitteln, die man zubereiten möchte kann dazu führen, dass gesundheitliche Probleme auftreten. Die Zubereitung mit der Sous-Vide Methode kann vielmehr gesundheitliche Vorteile bringen. Mittlerweile gibt es zahlreiche Kochbücher, die von Sous-Vide Profis geschrieben wurden. Diese ermöglichen auch Sous-Vide Anfängern leckere Gerichte zu kochen.

Die Technik findet seit einigen Jahren Einzug in die Küchen der Gastronomie. Die Gastronomie hat sich die Vorteile der Methode zu eigen gemacht. So ist es auch bei einer hohen Arbeitsbelastung der Köche möglich die Qualität des Fleisches zu erhalten.

Um ein Sous Vide Profi zu werden, benötigt man einen Sous-Vide Stick oder einen Sous-Vide Garer.

Bei einem Sous-Vide Stick handelt es sich um ein stabförmiges Gerät. Dieses lässt sich in einen Topf hängen. Der Stick braucht zum garen eine Mindestmenge an Wasser im Topf. Sollte das Wasser nicht ausreichen, gibt der Stick ein Signal.

Bei einem Sous-Vide Garer handelt es sich um eine Wärmewanne. Diese erwärmt das Wasser auf die notwendige Temperatur. Ein solcher Garer hat meist eine Timer-Funktion und kann mehrere Lebensmittel gleichzeitig zubereiten. Nachteil im Hinblick auf den Stick ist die Größe des Garers.

Die Vorteile eines Sous Vide Sticks liegen somit klar auf der Hand: Mit dem Stick ist man bezüglich des Kochortes flexibel. Er ist platzsparend und einfach in der Handhabung. Dies ist insbesondere für Profis der Sous-Vide Methode praktisch. Es ermöglicht den Stick zu verschiedenen Arbeitsorten mitzubringen. Einziger Nachteil liegt in einem möglichen Wärmeverlust. Dieser kann jedoch durch Isolationskugeln ausgeglichen werden.

Des Weiteren benötigt man ein Vakuumier-Gerät um die Lebensmittel mit der Technik garen zu können. Mittlerweile gibt es zahlreiche Sets, die ein Sous vide Gerät und ein Vakuumier-Gerät, sowie Folien enthalten.

Moderne Öfen enthalten heutzutage bei der Auswahl des richtigen Modells eine Sous-Vide Funktion. Damit ist es ebenfalls möglich seine Lebensmittel im Backofen zu garen.

Welche Vorteile ergeben sich aus dem Sous-Vide garen?

Neben dem Erhalten von Vitaminen und Nährstoffen ergeben sich weitere Vorteile durch diese Garmethode.

Durch das Sous-Vide Garen im Vakuumbeutel können Gerichte vorgekocht werden. Dafür muss der Beutel zeitnah nach dem Garen in eiskaltem Wasser abgekühlt werden. Diese werden dann im Kühlschrank gelagert und müssen vor dem Servieren nur aufgeschnitten und erhitzt werden. Mit dieser Methode ist es ebenfalls möglich das vorgekochte Essen einzufrieren und später zu genießen.

Die Sous-Vide Methode eignet sich durch die schonende und gesunde Zubereitung auch für selbstgemachte Babynahrung. Damit qualifiziert sich diese Garmethode nicht nur für ambitionierte Hobbyköche sondern auch für Familien, die ihre Kinder frisch ernähren wollen.

Neben zahlreichen Möglichkeiten sich als Sous-Vide Profi auszustatten, gibt es viele Sets für Anfänger. Diese arbeiten nicht so professionell wie die Profiausstattung, erlauben aber den Einstieg in die gehobene Küche und sind oftmals mehr als ausreichend gut.


Der Text stammt aus der Tastatur eines Plattformpartners. Er entspricht den Veröffentlichungskriterien von DieSachsen.de, spiegelt aber inhaltlich nicht unbedingt unsere Meinung wieder. Der Text kann werbliche Elemente enthalten.