loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

Ein goldenes Handwerk lernen - Die Ausbildung zum Goldschmied

Ausbildung zum Goldschmied Dresden (Bild: Thomas Wolf)
Ausbildung zum Goldschmied Dresden (Bild: Thomas Wolf)

Eine Ausbildung zum Goldschmied ist vielseitig und spannend. Man lernt nicht nur das Handwerk, sondern auch wirtschaftliche Aspekte für den Berufseinstieg.

Eine Ausbildung zum Goldschmied dauert in der Regel 3-3,5 Jahre. Während dieser Zeit lernt der angehende Goldschmied die verschiedenen Techniken und Fähigkeiten, die erforderlich sind, um erfolgreich in diesem Beruf zu arbeiten.

In der Ausbildung lernt der angehende Goldschmied:

  • die Grundlagen der Metallurgie und der Materialien, die im Schmuckbereich verwendet werden
  • die verschiedenen Techniken des Schmiedens, Gravierens, Polierens und Färben von Metallen
  • die Verarbeitung von Edelsteinen und Perlen
  • die Herstellung von Schmuckstücken mittels verschiedener Techniken wie zum Beispiel dem Verlöten, Gießen und Schmieden
  • die Anwendung von computergestützten Technologien wie zum Beispiel der 3D-Modellierung und der CNC-Frästechnik
  • Design und Zeichenkenntnisse, um eigene Entwürfe zu erstellen
  • Verkaufs- und Kundenberatung, um Kundenwünsche erfüllen zu können.
  • Die Ausbildung beinhaltet sowohl praktische Arbeit im Werkstattumfeld als auch Theorieunterricht in Bereichen wie Materialkunde, Werkzeugkunde und Geschäftsführung.

Es gibt auch Fortbildungen und Weiterbildungen, die ein Goldschmied nach der Ausbildung machen kann, um seine Fähigkeiten zu erweitern und sich auf spezielle Techniken und Materialien spezialisieren zu können.