loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

Bausteine für die Schule der Zukunft – Start der Aktion #PixelSpenden

David Gierth
David Gierth

Die Universitätsschule Dresden platzt bald aus allen Nähten. Für ein Lernhaus am Standort Cämmerswalder Straße geht sie nun ungewöhnliche Wege mit #PixelSpenden

Gemeinsam mit ihren Unterstützer:innen hat die Universitätsschule Dresden schon viele Meilensteine erreicht. Der nächste ist besonders mächtig: ein Lernhaus für die Unischule. Die Schulgemeinschaft und der Universitätsschule Dresden e.V. starten die Online-Aktion #PixelSpenden für den dringend notwendigen Neubau.

Die Universitätsschule Dresden ist im Jahr 2019 mit dem Ziel gestartet, als wissen­schaft­lich begleiteter Schulversuch über 15 Jahre grundlegende Erkenntnisse über die Bedin­gun­gen für gelingendes Lernen im Forschungsprojekt zu formulieren. Bereits jetzt lernen 360 Kinder aus ganz Dresden nach innovativen Lernmethoden, die sowohl Kooperation als auch den individuellen Lernfortschritt in den Mittelpunkt stellen. Im Reallabor erpro­ben sie mit den Lernbegleiter:innen heute das digital gestützte Lernen, damit viele Schüler­gene­ra­tio­nen in der Zukunft von den wissenschaftlichen Erkenntnissen profitieren können. Auch zukünftige und derzeitige Lehrkräfte werden diese an der Aus- und Weiter­bil­dungs­schu­le der TU Dresden nutzen können. Darüberhinaus werden die Erkenntnisse aus dem Schulversuch den Entscheider:innen im Bereich Schulentwicklung und –planung zur Verfügung gestellt.

Aktuell lernen an der dreizügigen Schule 360 Schüler:innen in den Klassenstufen 1 bis 6. Die Schülerschaft wächst jedes Jahr um mindestens eine Klassenstufe weiter auf bis zur Klassenstufe 10. Bald ist der Plattenbau aus den 80er Jahren im Stadtteil Plauen dadurch schon zu klein. Schon vor der Schulgründung war dies bekannt und ein Neubau auf dem Schulgelände an der Cämmerswalder Straße geplant. Ein Vorentwurf für ein Lernhaus, in dem Schulgemeinschaft und die Forscher:innen die Schule der Zukunft – mit digital gestütz­tem Lernen mit Lebens- u. Arbeitsweltbezug – weiter erforschen und erleben können, liegt bereits vor. Im städtischen Haushalt sind die erforderlichen Mittel für den Neubau jedoch nicht vollständig vorhanden.

Lernräume für individuelles Lernen


Für die Umsetzung der innovativen Lern-Lehr-Methoden sind Architektur und Gestal­tungs­mög­lich­kei­ten in Lernräumen eine wichtige Rahmenbedingung. Um das zeit­gemä­ße Lernen in einem modernen Schulgebäude im wissenschaftlich begleiteten Schulversuch zu ermöglichen, starten die Schulgemeinschaft und der Universitätsschule Dresden e.V. eine Spendenaktion. Mithilfe von zahlreichen Unterstützer:innen soll die Finanzie­rungs­lücke in der Online-Aktion #PixelSpenden geschlossen werden.

Der Neubau in Dresden Plauen würde ein Aufwachsen der Schule am Standort ermög­li­chen – und den Schüler:innen den Umzug an einen anderen Standort ersparen. Das ist für das Forschungsprojekt besonders wichtig, erklärt Professorin Anke Langner, Leiterin der Begleitforschung an der TU Dresden: „Umzüge sind für jede Schule eine Herausforderung und gerade für einen aufwachsenden Schulversuch muss diese Entscheidung gründlich abgewogen werden. Im Schulversuch wollen wir beobachten, welche Bedingungen gelin­gen­de individuelle Lernprozesse unterstützen - und nicht, welchen Einfluss ein Umzug auf das Lernen hat. Außerdem ist eine konstante Schülerschaft besonders wichtig. Wenn ein Standortwechsel für die Elternschaft nicht akzeptabel ist, gehen in dem langfristig ange­leg­ten Forschungsprojekt wertvolle Daten verloren.“

Die ehemalige sächsische Staatsministerin für Bildung Eva Maria Stange steht mit einem Mikro in der Hand an einem Podium. © Robert Lohse

Schirmherrin* Dr. Eva-Maria Stange


Die Spendenaktion wird unterstützt vom Kuratorium des Eltern-Fördervereins Uni­ver­si­täts­schule Dresden (FVUS). Kura­to­riums­mit­glied Dr. Eva-Maria Stange (Foto: Robert Lohse), Staats­ministe­rin a.D., hat die Schirm­herr­schaft inne und betont die Bedeutung des Schulversuchs für die Entwicklung einer Schule der Zukunft für alle: „Lernprozesse sind maßgeblich von den Pädagogen*innen, der Lernumgebung und den Lernenden selbst abhängig. Die Dresdner Uni­ver­si­täts­schule – ein deutschlandweit einmaliger Schulversuch – benötigt daher eine inno­va­ti­ve, inklusive und zukunftsorientierte Lern­um­ge­bung. Die Schüler*innen sollen in einer anregungsreichen und das Lernen fördernden Umgebung aufwachsen. Dazu gehört eine dem digitalen Zeitalter gerecht werdende Lern- und Lehrinfrastruktur. Ebenso wichtig ist die äußere Hülle – der Raum, das Gebäude –, die emotional und ästhetisch anregend ist und die den di­ver­sen Bedürfnissen des Lehr-Lernprozesses sowie der Individualität der Schüler*innen gerecht wird. So können Lehramtsstudierende Anre­gun­gen für ihre zukünftige Schulpraxis aufnehmen und die Forschung zur erfolgreichen Gestaltung inklusiver Bildung auch die Lernumgebung einbeziehen. Damit dies an der Universitätsschule Dresden in einem zeitgemäßen Lernhaus möglich wird, unterstütze mit der Schirmherrschaft die Online-Aktion #PixelSpenden.“

Auf der Webseite https://bausteine.universitaetsschule.org können kleine und große Spender:innen das Million-Pixel-Bild „Blick in die Schule der Zukunft“ nach und nach aufdecken. Das Motiv wurde aus den Einsendungen zum Kunst­wett­be­werb „Blick in die Schule der Zukunft“ von einer Jury aus Schüler:innen, Eltern, Lern­be­glei­tern und Öffentlichkeitsarbeitsprofis ausgewählt.
Die Spender:innen können über den aufgedeckten Pixeln eine Botschaft und z.B. einen Link zu ihrer Firma oder ihrem Verein hinterlassen. So zeigen sie öffentlichkeitswirksam ihre Unterstützung für das Projekt „Universitätsschule Dresden - Schule der Zukunft“.
Das Million-Pixel-Bild bleibt auch nach Ende der Online-Aktion #PixelSpenden auf der Webseite der Universitätsschule Dresden verfügbar.


Über die Universitätsschule Dresden


Die Universitätsschule Dresden ist ein gemeinsames Projekt der Landeshauptstadt Dresden und der Technischen Universität. Sie ist eine öffentliche und kostenfreie Grund- und Oberschule in städtischer Trägerschaft, an der unter wissenschaftlicher Begleitung innovative Formen des Lehrens und Lernens erprobt werden. Darüber hinaus wird sie Aus- und Weiterbildungsschule der TU Dresden für zukünftige und derzeitige Lehrkräfte sein.

Informationen zum Forschungsprojekt an der TU Dresden: https://tu-dresden.de/gsw/unischule
Informationen zur Universitätsschule Dresden: http://universitaetsschule.org

Im Universitätsschule Dresden e.V. begleiten Hochschulangehörige der TU Dresden das Projekt von der Idee über die Gründung hinaus nun im Schulalltag. Ziel des Vereins ist es, den Lernbegleiter*innen und Kindern ideale Bedingungen für den Aufbau des Schul­ver­suchs zu ermöglichen. Der Verein konnte mit der Vodafone-Siftung und der TÜV SÜD-Stiftung bereits bedeutende Partner gewinnen.

Im Förderverein Universitätsschule Dresden e.V. (FVUS) engagieren sich Familien, die Lern­be­glei­ter:innen, Unterstützer der Schule und alle, die gemeinsam die Schule der Zukunft gestalten, unterstützen und fördern wollen. Der Verein hat das Ziel, den Kindern eine attraktive und angenehme Lernumgebung für freudebetontes Lernen zu schaffen.

Auf verschiedenen Social-Media-Kanälen finden Sie unter @unischuleTUD Einblicke in den Schulalltag und das Forschungsprojekt. Folgen Sie den Links zur Universitätsschule auf Facebook, Twitter, Instagram, YouTube und LinkedIn.