loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

Holz Carport - ästhetische Überdachung für Fahrzeuge

Bildquelle: Myriams-Fotos via pixabay.com
Bildquelle: Myriams-Fotos via pixabay.com

Ein hochwertiger Carport aus Holz ist eine elegante Alternative zu der klassischen Garage. Das Preisniveau ist vergleichsweise niedrig und die Konstruktion easy

Ein hochwertiger Carport aus Holz ist eine elegante Alternative zu der klassischen Garage. Das Preisniveau ist vergleichsweise niedrig und die Konstruktion einfach.

Bei einem Carport handelt es sich um einen offenen, überdachten Stellplatz für Fahrzeuge. Bevorzugt wird ein Carport aus Holz angefertigt. Der Handel bietet beispielsweise praktikable Bausätze, Zur Erstellung eines Carports wird oft keine Baugenehmigung benötigt. Der Standort kann sogar innerhalb der üblichen Abstandsflächen und an der Grundstücksgrenze gewählt werden. Eine Pflicht zur Benachrichtigung des Bauamtes besteht allerdings, denn manchmal sind Einschränkungen aufgrund des Bebauungsplanes einzuhalten. 

Welche Balkenstärke wird benötigt? 

Für die Balkenstärke am Carport mit Flachdach wird von Experten folgende Faustregel empfohlen: Je 100 Zentimeter Überdachung ist ein Holzbalken mit 5 Zentimeter Stärke ideal. Soll die Überdachung also 3 Meter breit sein, wird eine Balkenstärke von 15 Zentimetern benötigt. Bei 4 Metern Breite bedarf es einer Balkenstärke von 20 Zentimetern. Bei 5 Metern Breite wird eine Balkenstärke von 25 Zentimetern nötig. Um eine Breite von 6 Metern zu erreichen sind zusätzlich Streben zu verwenden. Letztere Größen des Carports sind lediglich für leichte Dächer auf längere Sicht möglich. Auf Dauer kann sich die Überdachung her jedoch durchhängen. Grundsätzlich sollten eher mehr Querbalken eingesetzt werden, um die Stabilität zu erhöhen. Das Fundament des Carports muss solide ausgeführt sein, um ein Absinken zu verhindern und die Standfestigkeit zu erhöhen. 

Bild: Holz ist eines der beliebtesten Baumaterialien.  Bildquelle: Myriams-Fotos via pixabay.com

Für exakte Berechnungen der Überdachung, bei der beispielsweise auch Schneelasten und Holzfestigkeit miteinbezogen werden oder wenn eine schwere Holzkonstruktion geplant ist, sollten von einem Fachmann/Statiker überprüft werden.

Welche Holzbalken eignen sich für welche Spannweite?

Fahrzeuge wie klassische PKWs verfügen über Abmessungen, die mittels Holzbalken zu überspannen sind, die eine moderate Stärke besitzen. Für einen normalen Carport reichen somit Holzbalken aus, die eine Spannweite von maximal 5 Metern besitzen. Die Balkenstärke muss so berechnet werden, dass das Gewicht der Dachabdeckung und mögliche Mehrbelastung durch Schnee berücksichtigt wird.

Mit folgender Faustformel können Deckenbalken berechnet werden: Höhe (h) des jeweiligen Balkens = Spannweite (Meter) x 4 (Zentimeter) plus 4 Zentimeter als Sicherheit. Bei 6 Meter Spannweite beträgt die Balkenstärke also (6 mal 4 plus 4) 28 Zentimeter. 

Bei einem Carport handelt es sich um eine bauliche, fest-verankerte Veränderung. Daher kann es sein, dass in vielen Kommunen eine Genehmigungspflicht besteht. Die Auflagen, die erfüllt werden müssen, sind oft sehr unterschiedlich, da diese Art Baugenehmigung nicht einheitlichen Regeln unterliegt. Normalerweise werden folgende Unterlagen für einen Carport benötigt: 

- Berechnung der Statik durch einen Experten

- Liegenschafts-Kataster (Flurkarte)

- Lageplan

- eine Bauzeichnung (Maßstab 1:100)

- Baubeschreibung.

Welche Traglast sind bei Holzbalken zu erwarten? 

Die Belastbarkeit von Holzbalken ist von diversen Faktoren abhängig. Dazu gehören beispielsweise: 

- die Spannweite / überbrückbare Länge

- Querschnitt der Holzbalken (Breite mal Höhe)

- Abstand der einzelnen Holzbalken (lichte Weite)

- Holzart und deren Festigkeit (Laubholz D30 - D70, Nadelholz C14 - C40)

- Eigengewicht der Holzkonstruktion

- Verkehrslast, die meistens zwischen 200 Kilogramm/Quadratmeter und 400 Kilogramm/Quadratmeter beträgt

- Biegemoment (äußere Krafteinwirkung)

- Scherspannung (Schubspannung)

- Umfeld des Carports (Nutzungsklasse der Holzbalken).

Online finden sich unzählige Rechner und spezielle Tabellen, die behilflich sind, um eine exakte Traglast von Holzbalken zu ermitteln. 

Welche Holzbalken sind für Carports ideal? 

Um einen Carport zu erstellen, eignen sich hauptsächlich Nadelhölzer, da diese über Eigenschaften verfügen, die im Außenbereich sehr nützlich sind. Nadelholz ist aufgrund seiner Inhaltsstoffe sowie dem meistens hohen Harz-Gehalt gegen jegliche Witterung wie auch Pilzbefall resistent. Des Weiteren ist Nadelholz gegenüber Chemikalien deutlich widerstandsfahiger als andere Holzarten. Das Schwundverhalten ist zudem gering, also sind Nadelhölzer sehr formstabil. Sie lassen sich leicht verarbeiten beziehungsweise bearbeiten, was für einen zügigen Bau-Fortschritt sorgt. Für Carports haben sich Hölzer wie Lärche, Fichte und Kiefer sowie Douglasie (Tanne) bewährt. 

Allerdings ist nicht allein die Holzart für Carports wichtig. Die Verarbeitung der Holzbalken ist ebenfalls entscheidend. Dafür stehen unterschiedliche Verarbeitungs-Grade zur Verfügung: 

- Natürliches Massivholz (Vollholz) besteht aus einem kompletten Stück des Baumstammes. Wurde es sorgfältig geschnitten, getrocknet sowie entsprechend sortiert, entstehen nur äußerst selten Risse. Vollholz eignet sich besonders für anspruchsvolle Carport-Konstruktionen und bietet eine exzellente Standfestigkeit und Tragfähigkeit.

- Verleimte Bauhölzer ist Baumaterial, welches aus mehreren Schichten Brettern besteht, die horizontal oder vertikal verleimt (Balkenschichtholz/Brettschichtholz) sind. Das Material ist oft zusätzlich mit sogenannten Keilzinken-Verbindungen verleimt. Dadurch entsteht ein standardisiertes Produkt. Verleimte Bauhölzer punkten durch ihre bessere Sortierung, da Fehlstellen im Vorfeld entfernt werden.

Im Shop stehen stilvolle Carports aus wertigem Holz zur Verfügung, die jedes Gebäude perfekt ergänzen. Ein ausgezeichnetes Preis-Leistungs-Verhältnis, faire Beratung und eine umfassender Service runden das Angebot kundenfreundlich ab.

Tags:
  • Teilen: