DieSachsen.de

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr InfosOK

User

Öko-Landbau legt um 29 Prozent zu

07.12.2017 von

In Sachsen wird auf immer mehr Feldern Öko-Landbau betrieben. Bio-Bauern hätten im laufenden Jahr Öko-Prämien für insgesamt 52 441 Hektar beantragt, sagte Agrarminister Thomas Schmidt (CDU) am Donnerstag anlässlich des 10. Biobranchentreffen Mitteldeutschland in Wilsdruff bei Dresden. Das entspreche im Vergleich zum Vorjahr einer Steigerung um 11 641 Hektar oder fast 29 Prozent. Begünstigt hätten dies höhere Prämien vom Freistaat und ebenfalls erhöhte EU-Fördermittel.

Der Anteil des geförderten Öko-Landbaus an der gesamten landwirtschaftlich genutzten Fläche im Freistaat steigt seit Jahren stetig auf niedrigem Niveau und liegt nun bei knapp fünf Prozent. Allerdings gibt es laut Ministerium auch Bio-Bauern, die auf Fördermittel verzichten.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: dpa / Tobias Hase

Mehr zum Thema: Agrar Umwelt Sachsen

Leipziger Messe bilanziert positive Entwicklung 2017

12.12.2017

Das Geschäft der Leipziger Messe hat sich 2017 über die Erwartungen hinaus entwickelt. Das Ergebnis liege «deutlich über Plan», teilte das Unternehmen am Dienstag mit, ohne Einzelheiten zu nennen. Der Umsatz werde über der Marke von 79,9 Millionen Euro im Vergleichsjahr 2015 l ..

Rotkäppchen-Mumm: Sekt wird wohl teurer

12.12.2017

Der Getränkekonzern Rotkäppchen-Mumm erwartet für das nächste Jahr eine Konsolidierung. «Ziel wird es dabei sein, unsere führende Position im deutschen Sektmarkt weiter zu stärken», sagte der Vorsitzende der Geschäftsführung, Christof Queisser, am Dienstag am Stammsitz in Frey ..

Mein LogIn
Anmelden mit Facebook
oder
Passwort vergessen?