DieSachsen.de
User

Schneedecke auf Brocken wächst

09.01.2019 von

Foto: dpa / Matthias Bein

Tief «Benjamin» hat vor allem im Süden Sachsen-Anhalts und im Harz den Schnee reichlich stöbern lassen. Auf dem Brocken wuchs die Schneedecke binnen eines Tages von 75 auf 103 Zentimeter, wie ein Sprecher des Deutschen Wetterdienstes (DWD) am Mittwoch in Leipzig sagte. In Harzgerode wurden immerhin sieben Zentimeter gemessen.

Im Süden des Landes blieben zwei bis vier Zentimeter Schnee liegen, im Burgenlandkreis vereinzelt sogar bis zu zehn Zentimeter. Im Norden wurde aus der weißen Pracht laut DWD-Meteorologen vor allem nasser Matsch. Magdeburg meldete einen Zentimeter, der vor allem auf Bäumen und Autodächern liegen blieb.

Begleitet wurde der Schneefall seit Dienstagabend von kräftigem Wind. Im Tiefland gab es laut Wetterdienst vielerorts stürmische Böen bis 70 Kilometer pro Stunde. Auf dem 1141 Meter hohen Brocken war der Wind doppelt so schnell unterwegs und galt damit als Orkan.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: dpa / Matthias Bein

Mehr zum Thema: Wetter Sachsen-Anhalt

Laden...
Laden...
Laden...