DieSachsen.de
User

Ausgelaufenes Desinfektionsmittel führt zu Großeinsatz

16.05.2018 von

Foto: dpa / Stephan Jansen

Ausgelaufenes giftiges Desinfektionsmittel auf einem Speditionsgelände hat am Mittwoch in Dresden einen Großeinsatz der Feuerwehr ausgelöst. Neun Menschen mussten einem Arzt vorgestellt werden, nachdem sich eine Chlorgaswolke gebildet hatte, wie ein Feuerwehrsprecher am Mittwoch berichtete. Verletzt wurde aber niemand. Rund 70 Feuerwehrleute waren im Einsatz.

Beim Verladen aus einem 1000 Liter fassenden Behälter waren 200 bis 300 Liter einer 0,3-prozentigen Chlordioxidlösung ausgelaufen. Die Spedition sollte das Desinfektionsmittel an eine Firma ausliefern, die damit ihre Behältnisse reinigt. Eine Gefahr für die Öffentlichkeit habe zu keinem Zeitpunkt bestanden, sagte der Feuerwehrsprecher.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: dpa / Stephan Jansen

Mehr zum Thema: Unfälle Sachsen

Laden...
Laden...
Laden...