loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

Die Bedeutung von Kerzen zu besonderen Anlässen

Bildquelle: Myriams-Fotos via Pixabay.com
Bildquelle: Myriams-Fotos via Pixabay.com

Die Bedeutung von Kerzen zu besonderen Anlässen

Kerzen gehören einfach dazu. Im Jahre 2006 wurden allein in Deutschland mehr als 100.000 Tonnen Kerzen in den verschiedensten Formen produziert. Nicht nur zu speziellen Anlässen wie Geburtstagen oder Hochzeiten werden sie angezündet, insbesondere in der Weihnachtszeit und in den Abendstunden spenden sie Wärme und strahlen Geborgenheit aus.

Doch wie wurde die Kerze zu einem festen Bestandteil unserer Kultur? Und zu welchen Anlässen passt welche Kerze?

Ursprung und Symbolik der Kerzen

Kerzen haben ihren Ursprung vermutlich im Orient und ihre Geschichte geht über 5.000 Jahre zurück. Insbesondere in der katholischen Liturgie nehmen Kerzen seit dem Mittelalter eine zentrale Bedeutung ein. Aber auch andere Glaubensvorstellungen messen dem Anzünden von Kerzen eine große Bedeutung bei. Im Christentum stehen sie für die Präsenz Gottes sowie für das ewige Leben und die unsterbliche Seele des Menschen. Der Buddhismus sieht in Kerzen die verschiedenen Chakren der Menschen, die durch Öffnung ebenso hell erleuchten sollen wie die Flamme.

Allgemeingültig steht sie für die Sehnsucht nach Licht, Wärme, Geborgenheit, Frieden und Ruhe.

 

Bild: Die Kerze - ein Symbol für Geborgenheit. Bildquelle: Myriams-Fotos via Pixabay.com

Kerzen zu besonderen Anlässen

Je nach Anlass ist eine bestimmte Kerze passender. Sie unterscheiden sich nicht nur im Motiv, sondern auch in Form und Farbe. Mittlerweile gibt es nicht nur vorgefertigte Kerzen, es ist auch möglich diese bei Anbietern wie Liamoria personalisieren zu lassen. So bekommen sie eine persönliche Note und lassen den Tag noch besonderer werden.

Die Geburtstagskerze

Was darf auf einer gedeckten Kaffeetafel anlässlich des Geburtstags nicht fehlen? Richtig, die Kerzen! Der Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt, es gibt Geburtstagskerzen in allen Formen und Farben. Der Brauch geht bis in die Antike zurück, wo jede einzelne Kerze das unsichtbare Feuer im Kern eines jeden darstellte. Wird die Kerze ausgeblasen, so trägt der aufsteigende Rauch die Gebete und Wünsche in den Himmel.

Dies ist der Grund, warum wir uns heute beim auspusten etwas wünschen und in jedem Lebensjahr eine weitere Kerze hinzukommt.

Die Taufkerze

Mit der Taufe tritt man in die Kirche ein. Sie ist daher die erste Begegnung mit Gott und Jesus Christi, was sich oft in der Symbolik der Taufkerze widerspiegelt.

Das Kreuz symbolisiert Jesu Auferstehung, als Sinnbild von Gottes Liebe für die Menschen. Auch Engel sind beliebte Motive. Die Himmelsboten sind unsichtbare Begleiter des Menschen, schützen und helfen.

Kränze stehen für Unendlichkeit und ewiges Leben. Dies zieht sich von der Geburt, über alle christlichen Feierlichkeiten, bis hin zum Trauerkranz als letzten Gruß bei der Beerdigung. Sie umrahmen die anderen Symbole, Namen und Daten.

Die Hochzeitskerze

Eine klassische Hochzeitskerze enthält die Namen des Brautpaares, das Datum der Hochzeit und goldene Ringe. Sie steht für Liebe, Helligkeit und Wärme. Dinge, die das frischvermählte Paar auf ihrem gemeinsamen Lebensweg begleiten sollen. Wer es etwas extravaganter mag, hat sogar die Möglichkeit ein Foto aufzudrucken.

Traditionell entzündet sie das Brautpaar gemeinsam am Licht der Osterkerze nach dem Trauungssegen. Inzwischen wird sie aber auch in standesamtlichen sowie freien Trauungen als Symbol der Liebe verwendet.

An dieser Stelle können wir dir noch nichts zeigen
Um mit Inhalten von Drittanbietern wie z. B. Facebook, Youtube und anderen zu interagieren oder diese darzustellen, benötigen wir noch Deine Zustimmung.

Die Trauerkerze - Das letzte Geleit

Auf Beerdigungen sowie am Todestag, an Allerheiligen und Allerseelen werden besondere Kerzen entzündet, um den Verstorbenen zu Gedenken. Es schafft eine Verbindung zum Toten, welche den Trauernden Trost spenden soll.

Das Licht der Verstorbenen leuchtet weiter, auch wenn sie nicht mehr unter uns weilen. Ähnlich wie bei dem Grab wird so ein fester Platz im Leben eingeräumt. Gebräuchliche Symbole für Trauerkerzen sind das Kreuz, ein Baum oder auch die Zeichen für Alpha (Anfang) und Omega (Ende). Die Vergänglichkeit des Lebens und der Neuanfang im Reich des Himmels werden so dargestellt.

Aufgrund der Einzigartigkeit eines jeden Menschen ist auch die Wahl der richtigen Kerze sehr individuell. Es empfiehlt sich daher, die Kerze nach den Wünschen zu gestalten, sodass sie die innere Einstellung, Vorstellungen und Empfindungen symbolisiert. 

Der Text stammt aus der Tastatur eines Plattformpartners. Er entspricht den Veröffentlichungskriterien von DieSachsen.de, spiegelt aber inhaltlich nicht unbedingt unsere Meinung wieder. Der Text kann werbliche Elemente enthalten.