DieSachsen.de
User

Dulig: Wahlergebnis beeinflusst Regierung in Sachsen nicht

13.10.2017 von

Die sächsische SPD sieht im Ausgang der Bundestagswahl keine negativen Einflüsse für die Regierungsarbeit in Sachsen. Einen «Rechtskurs» der Regierung schloss SPD-Parteichef und Vize-Ministerpräsident Martin Dulig am Freitag in Dresden aus. Dafür werde die SPD sorgen. Schließlich bestehe die Regierung aus zwei Parteien. Wenn es darum gehe, welchen Kurs eine Staatsregierung einschlage, könne das nicht einseitig von einer Partei verkündet werden. Dulig reagierte damit auf eine Debatte innerhalb des CDU- Koalitionspartners über den künftigen Kurs der Union. Er könne verstehen, dass in der CDU die Nerven blank liegen, sagte Dulig.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: dpa / Monika Skolimowska

Mehr zum Thema: Parteien SPD Sachsen

Laden...
Laden...
Laden...