loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

KI im Glücksspiel: Der Stand der Dinge

https://unsplash.com/photos/PLfpXxZ9r9A
https://unsplash.com/photos/PLfpXxZ9r9A

Sie sorgt an allen Ecken und Enden für Furore und macht so einigen Menschen Angst: Die Rede ist von künstlicher Intelligenz, kurz KI! Die wenigsten Menschen, die auf der Suche nach Merkur Casinos in der Nähe sind, verschwenden einen Gedanken an KI. Doch das ist ein Fehler, denn auch im Bereich Glücksspiel spielt die KI bereits eine wichtige Rolle.

KI im Glücksspielbereich ist vielversprechend und sie kann künftig sogar noch mehr übernehmen. Immer ausgefeilter und raffinierter werden die Techniken! Was heute geht und morgen möglich ist, analysieren wir jetzt!

Betrugserkennung dank KI: Maschinelle Systeme erkennen Falschspieler

Die Glücksspielbranche ist eine einträgliche Wirtschaft, jedes Jahr fließen Milliarden Euro und das lockt Betrüger an. Einerseits natürlich auf der Seite der unlizenzierten Casinos, andererseits aber auch unter den Spielern. Genau hier sind KI-Systeme ein wertvolles Hilfsmittel für die Unternehmen der Glücksspielbranche, um solche Fälle zu unterbinden. Ausgefeilte künstliche Intelligenzen können in der Lage sein, ungewöhnliches Verhalten zu analysieren, zu erkennen und zu unterbinden.

Das trifft auch auf den Bereich der gefürchteten Spielsucht zu, denn es gibt klare Verhaltensmuster und Anzeichen für eine Sucht, die sich bei einem Großteil der betroffenen Spieler zeigen. Maschinelle Systeme können in der Lage sein, sie zu erkennen und so präventiv einzugreifen. Von der direkten Spielersperre bis hin zur Alarmierung von menschlichem Personal könnte die KI künftig ein wertvoller Baustein des Schutzes sein.

Ist die KI schon so klug wie der Mensch?

Ein interessantes Experiment wurde vom DeepMind-Team durchgeführt, das hinter dem künstlich-intelligenten AlphaCode Programmiersystem steckt. Die lernfähige Maschine wurde bei Codeforce zum Duell gegen echte Menschen eingesetzt, mit gutem Erfolg. Es gelang der künstlichen Intelligenz, eine Platzierung nur knapp unter den besten 50 Prozent zu erzielen.

Zwar ist das keine Top-Leistung auf Ebene der menschlichen Profis, aber immerhin fast eine durchschnittliche Leistung! Auch wenn sich die Erfinder noch mehr von ihrem Programm erhoffen, ist der gewaltige Fortschritt unschwer zu erkennen. Und das könnte zahlreiche Branchen, inklusive der Casino-Branche, revolutionieren.

Personalisierte Angebote dank KI? Wenn der Computer weiß, was Menschen wollen

Mel Gibson träumte im gleichnamigen Film davon zu wissen, was Frauen wollen. Die KI hingegen ist bereits auf dem besten Weg dahin zu entschlüsseln, was Menschen wollen. Am Beispiel der modernen Online-Casinos kann das zu noch besseren und individuelleren Angeboten führen. Kluge Systeme können dazu eingesetzt werden, das Spielverhalten zu analysieren, auszuwerten und das Angebot darauf anzupassen.

Spielt ein Gambler beispielsweise ausschließlich Fruit-Slots, kann die KI die Benutzeroberfläche darauf ausrichten. Vorlieben und persönliche Verhaltensmuster zu erkennen, sind die Grundvoraussetzung dafür, sich individuell auf eine Person einzustellen. Den echten Menschen hinter den Casinos ist das unmöglich, sie müssten auf Tausende Kunden gleichzeitig schauen.

Die KI hingegen kann sich um jeden einzelnen Spieler kümmern und damit mühelos und in Echtzeit die Wünsche mit passenden Angeboten erfüllen. Dies ist ein echter Nutzen, der aus KI gezogen werden kann.

Support per Maschine: Wenn Chatbots Menschen ersetzen

Schon heute nutzen zahlreiche Unternehmen künstliche Intelligenz in Form von Chatbots, um erste Kundenanfragen zu beantworten. Die Technologie ist Stand 2023 gut, aber noch nicht perfekt. Die lernfähigen Bots können fast alle Standardfragen ebenso gut beantworten wie ein Mensch, haben aber Schwierigkeiten bei individuellen Themen.

Lernen können KI-Systeme nur aus Erfahrung. Je häufiger gewisse Themen abgerufen werden, desto präziser antwortet die KI. Auch, wenn es noch nicht reicht, den Menschen völlig zu ersetzen, könnte das in Zukunft anders aussehen.

Immer raffiniertere Lernstrategien machen die KI zu einem vollwertigen Gesprächspartner, nur eben ohne Emotionen. Und wenn das kluge System einmal wirklich nicht weiterweiß, findet es mühelos den richtigen Ansprechpartner für den Kunden.

Fazit: In der Casino-Welt ist das Thema KI schon lange angekommen

Künstliche Intelligenzen sind nicht nur in der Wirtschaft und der Weiterentwicklung von Computersystemen ein wichtiges Thema. Sie boomen auch in der Gamingbranche, im Sinne der Kundenorientierung. In den nächsten 10 Jahren wird es zahlreiche Weiterentwicklungen geben, die mit Spannung verfolgt werden können.