loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

Kino-Original geht nach exakt 60 Jahren in den Ruhestand

Hans Höher, Eisverkäufer im Kino, steht mit Blumen und einem Porträt vor dem Regina-Palast. / Foto: Sebastian Willnow/dpa-Zentralbild/dpa
Hans Höher, Eisverkäufer im Kino, steht mit Blumen und einem Porträt vor dem Regina-Palast. / Foto: Sebastian Willnow/dpa-Zentralbild/dpa

Nach auf den Tag genau 60 Jahren in der Branche ist das Leipziger Kino-Original Hans Höher am Mittwoch von Kollegen und Wegbegleitern in den Ruhestand verabschiedet worden. «Jetzt geht eigentlich mein ganz normales Leben weiter», sagte der 82-Jährige Höher. «Nur bin ich dann nicht mehr so sehr an eine Pflicht gebunden, sondern kann mich der Kür widmen.» Ein paar Tagesfahrten mit einem Reiseanbieter wolle er gern unternehmen.

Seit 2003 arbeitete der wortgewandte Höher bis zuletzt im Leipziger Kino Regina-Palast als Eisverkäufer. Einen Platz in den Herzen der Kinobesucher ergatterte er sich vor allem durch seine lockeren Sprüche und seine herzliche Art. Über seine Laufbahn hinweg hätten ihn immer wieder die netten Kollegen, das Arbeitsklima in den Lichtspielhäusern und der Austausch mit dem Publikum motiviert.

Seine Karriere nahm am 16. März 1962 im damaligen Filmkunsttheater Casino in Leipzig ihren Lauf. «Eine Woche später begann ein Filmvorführerlehrgang, an dem ich teilgenommen und auch die Prüfung abgelegt habe», berichtete Höher. Danach war er vor allem im Vorführraum zu finden. «Mich hat immer fasziniert, durch die Scheibe des Vorführraums zu sehen, wie das Publikum auf den Film reagiert.»

Nachdem das Casino 1993 geschlossen wurde, wechselte er zum großen Leipziger Kino Capitol. Zum Eisverkäufer wurde er schon vorher, als mit der Wende auch Eis und Popcorn in den Kinos der Messestadt Einzug hielten. 2003 war auch das Capitol Geschichte und Höher kam zum Regina-Palast, wo er seitdem das Publikum begeisterte.

Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Tags:
  • Teilen: