loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

Halle verliert durch spätes Gegentor 0:1 in Ingolstadt

Ein Fußball liegt vor der Partie im Netz. / Foto: Friso Gentsch/dpa/Symbolbild
Ein Fußball liegt vor der Partie im Netz. / Foto: Friso Gentsch/dpa/Symbolbild

Der Hallesche FC muss weiter auf sein erstes Erfolgserlebnis in der Fremde warten. Die Schützlinge von Trainer André Meyer verloren am Dienstag ihr Gastspiel beim FC Ingolstadt mit 0:1 (0:0). Tobias Bech gelang sieben Minuten vor dem Abpfiff der Treffer für den Zweitliga-Absteiger. Nach der achten Saisonniederlage droht dem HFC der Sturz in die Abstiegszone, falls am Mittwoch die Verfolger VfL Osnabrück, der VfB Oldenburg und der FSV Sachsen Zwickau ihre Partien gewinnen sollten.

Die Hallenser gestalteten die erste halbe Stunde noch völlig offen. Für die beste Chance sorgte jedoch der Ingolstädter Denis Linsmayer (16.), dessen verunglückter Rückpass nur knapp am Ingolstädter Gehäuse vorbei rollte. Kurz vor der Pause rückte HFC-Schlussmann Felix Gebhardt, der in der 43. Minute gegen Marcel Costly und Moussa Doumbouya mit zwei glänzenden Reflexen die Rot-Weißen vor einem drohenden Rückstand bewahrte. Zuvor hatte Doumbouya (31.) das Leder nur knapp über den Querbalken geköpft.

Die Hausherren erhöhten zu Beginn der zweiten Hälfte den Druck. David Kopacz (47.) und erneut Costly (59.) scheiterte am starken Halle-Torhüter. Doumbouya (60.) traf aus Nahdistanz nur den Außenpfosten. Kopacz (64.) schoss aus zehn Metern den Ball vorbei. HFC-Verteidiger Jannes Vollert (70.) rettete in höchster Not vor dem einschussbereiten Doumbouya.

Das erste und einzige offensive Lebenszeichen nach dem Seitenwechsel gaben die Gäste in der 73. Minute ab. Der Versuch von Tunay Deniz aus der Distanz verfehlte jedoch das Ingolstädter Gehäuse. Sieben Minuten vor dem Abpfiff fanden die Hausherren doch noch die entscheidende Lücke im halleschen Abwehrriegel. Bech köpfte das Leder aus zwei Metern ein. Der starke Gebhardt war bei diesem Gegentreffer machtlos.

Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten