DieSachsen.de

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr InfosOK

User

Verband fordert Spezialteams zur Lebensmittelkontrolle

13.10.2017 von

Für eine lückenlose Kontrolle von Lebensmitteln in Deutschland sind nach Ansicht von Experten zusätzliche Spezialeinheiten in den Ländern unerlässlich. «Sie müssen jedoch mit ausreichend personellen Kapazitäten und den nötigen Kompetenzen ausgestattet sein», sagte der Vorsitzende des Bundesverbandes der Lebenmittelchemiker im öffentlichen Dienst, Detmar Lehmann, am Freitag auf einer Jahrestagung in Chemnitz. Kontrolleinheiten, die nur aus vorhandenen Behörden und Stellen bei Bedarf zusammengestellt werden, seien eine Mogelpackung.

Wichtig sei, das diese Teams interdisziplinär aufgestellt seien, so Lehmann. Gerade Berufsgruppen, die in den Behörden vor Ort nicht tätig seien, seien dabei eine sinnvolle Ergänzung. In den Kreisbehörden fehlten oft Lebensmitteltechnologen, Betriebswirtschaftler, EDV-Spezialisten und Toxikologen.

Der Fipronil-Skandal im Sommer 2017 habe eindrücklich gezeigt, wie verzweigt und verschlungen Handels- und Vertriebswege seien, betonte Lehmann. Die Überwachungsbehörden hätten bei der Überprüfung von landesweiten Kontrollteams profitieren können. Das für Lebensmittel verbotene Insektengift Fipronil war im Sommer in Deutschland und anderen Ländern vor allem in Eiern nachgewiesen worden.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: dpa / Armin Weigel

Mehr zum Thema: Lebensmittel Gesundheit Sachsen

Opposition: Regierung mitschuldig an Not von Siemens-Werk

20.10.2017

Politiker von Linken und AfD machen die sächsische Staatsregierung für die drohende Schließung des Siemens-Turbinenwerks in Görlitz mitverantwortlich. Am Donnerstag war bekannt geworden, dass der Industriekonzern drastische Stellenkürzungen in Görlitz und Erfurt erwägt. Beide ..

Betrunken und führerscheinlos: Polizei stoppt Autofahrer

20.10.2017

Einen völlig betrunkenen Autofahrer hat die Polizei in Ostsachsen aus dem Verkehr gezogen. Ein Alkoholtest habe bei dem 60-Jährigen am Donnerstag einen Wert von 2,96 Promille ergeben, teilte die Polizei am Freitag mit. Einen Führerschein konnte der Mann bei der Kontrolle in de ..

Mein LogIn
Anmelden mit Facebook
oder
Passwort vergessen?