DieSachsen.de
User

Polizei stoppt US-Panzer-Transport

10.01.2018 von

Die Polizei hat auf der A4 bei Bautzen einen Transportkonvoi mit US-Panzern aus Polen gestoppt. Die sechs jeweils knapp 25 Tonnen schweren Haubitzen vom Typ M109 sollten am Dienstag im Auftrag der US-Armee von einer polnischen Spedition nach Deutschland gebracht werden, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Bei einer Kontrolle auf der Raststätte Oberlausitz-Nord habe eine Streife des Verkehrsüberwachungsdienstes eine Vielzahl von Verstößen festgestellt und die Weiterfahrt untersagt.

Unter anderem hätten Transportdokumente und Ausnahmegenehmigungen gefehlt, ebenso wie die erforderlichen Begleitfahrzeuge. Die Ladung sei zu breit und zu schwer gewesen. Teils waren die Tieflader um bis zu 16 Tonnen überladen, wie ein Sprecher sagte. Zudem hätten einige Fahrer schon unerlaubt lange hinterm Steuer gesessen.

Die Panzer standen auch am Mittwochnachmittag noch auf der Raststätte. Wann der Transport fortgesetzt wird, war zunächst nicht absehbar. «Das hängt von der Spedition ab», sagte der Polizeisprecher. Zunächst müssten alle Auflagen erfüllt, die Dokumente beschafft und die erforderlichen Fahrzeuge bereitgestellt werden. In jedem Fall müssten Transportfirma und Lastwagenfahrer mit Bußgeldern rechnen.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: dpa / Jens Büttner

Mehr zum Thema: Verkehr Sachsen

Laden...
Laden...
Laden...