loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

Handelsverband begrüßt «Click & Collect»

Symbolbild Corona / pixabay
Symbolbild Corona / pixabay

Der Handelsverband Sachsen hat die vom Einzelhandel schon lange geforderte Einführung das Abholsystem «Click & Collect» begrüßt und zugleich weitere Lockerungen gefordert. «Click & Collect» ermögliche nicht annähernd die Umsätze wie bei geöffneten Läden, sagte der Hauptgeschäftsführer des Handelsverbandes, René Glaser, am Dienstag. Zuvor hatte Wirtschaftsminister Martin Dulig (SPD) angekündigt, das Abholsystem ab nächstem Montag zu ermöglichen.

Für den Handel sei es zumindest eine Möglichkeit, mit den Kunden wieder in Kontakt zu treten, so Glaser. Die Händler verfügten über sichere und kontaktlose Konzepte, etwa mit gestaffelten Zeitfenstern für die Abholung, kontaktloser Übergabe an Abholschaltern oder bargeldloser Bezahlung. «Der sächsische Einzelhandel ist somit im Hinblick auf «Click & Collect» gerüstet.»

Zugleich verwies der Verband darauf, dass für viele von der Schließung betroffene Unternehmen die Situation «sehr ernst und extrem angespannt» sei. Mit jedem weiteren Tag verschärfe sich die Lage, so Glaser. Der Handel fordert daher unter Einhaltung der Hygieneregeln weitere Lockerungen auch bei einem Inzidenzwert über 50 und eine schnelle Öffnungsperspektive. Zudem mahnte Glaser wirksame Wirtschaftshilfen an. «Es herrscht akute Finanznot.» Bisher habe der Einzelhandel aus den Hilfsprogrammen keine oder nur eine sehr geringe Unterstützung erhalten.

Quelle: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Unterstützt von:

Factum Immobilien AG