DieSachsen.de
User

Einfamilienhaus in Rötha gerät nach Schweißarbeiten in Brand

11.06.2019 von

Foto: dpa / Armin Weigel

Ein Einfamilienhaus in Rötha bei Leipzig ist nach Schweißarbeiten in Brand geraten. Das Haus brannte am Dienstag trotz aller Bemühungen der Feuerwehr fast völlig ab und ist nicht mehr bewohnbar. Es entstand ein Schaden in sechsstelliger Höhe, wie die Polizei mitteilte. Zudem musste der Hausbesitzer mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht werden. Vor Ausbruch des Feuers sei eine Firma im Dachboden mit Schweißarbeiten beschäftigt gewesen. Es seien Ermittlungen aufgenommen worden, um die Brandursache endgültig zu klären.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: dpa / Armin Weigel

Mehr zum Thema: Brände Sachsen

Laden...
Laden...
Laden...