DieSachsen.de
User

Autofahrer flüchtet nach Unfall zwei Kilometer zu Fuß

08.03.2019 von

Foto: dpa / Patrick Seeger

Ein Autofahrer aus Dresden hat nach einem Unfall auf der Autobahn 4 bei Erfurt zu Fuß das Weite gesucht. Erst nach zwei Kilometern gelang es der Polizei, den Flüchtigen zu stellen. Wie die Polizei mitteilte, war der unter Drogeneinfluss stehende Mann am Freitag kurz vor dem Rasthof Eichelborn in Richtung Dresden auf einen Lkw aufgefahren. Sein Auto hatte sich gedreht und war auf dem mittleren und rechten Fahrstreifen zum Stehen gekommen.

Der 35-Jährige flüchtete anschließend über ein angrenzendes Feld. Bei der Suche wurde die Autobahnpolizei von Einheiten der Bereitschaftspolizei und der Polizei Weimar unterstützt. Trotzdem wurde er erst nahe der Ortschaft Utzberg aufgespürt. Er hatte sich bei dem Unfall leichte Verletzungen zugezogen.

Die Polizei stellte seinen Führerschein sicher und ermittelt wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und Unfallflucht.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: dpa / Patrick Seeger

Mehr zum Thema: Unfälle Kriminalität Thüringen

Laden...
Laden...
Laden...