DieSachsen.de
User

An der Talsperre Pirk wird bis Sommer gebaut

11.02.2019 von

Foto: dpa / Nicolas Armer

An der Talsperre Pirk wird bis zum Sommer gebaut. Wie die Landestalsperrenverwaltung am Montag mitteilte, erhält der obere Bahnschutzdamm im linken Uferbereich eine neue Dichtung. Die Kosten dafür betragen rund 1,1 Millionen Euro und werden aus Mitteln des Bundes finanziert. Zudem schützen fortan auf der Wasserseite Steine vor Erosion. Ferner werden Messeinrichtungen eingebaut. 2013 hatte Hochwasser den Bahnschutzdamm an der Talsperre beschädigt.

Die Talsperre Pirk gilt mit rund 7,8 Millionen Kubikmetern Inhalt als mittelgroße Anlage. Ihr Einzugsgebiet ist mit 375 Quadratkilometern aber sehr groß. Die Talsperre im Tal der Weißen Elster entstand zwischen 1935 und 1939, um die Textilindustrie mit Brauchwasser zu versorgen. Seit dem Untergang der Branche Ende des 20. Jahrhunderts dient sie vorrangig dem Hochwasserschutz. Sie ist zudem ein beliebtes Erholungsgebiet.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: dpa / Nicolas Armer

Mehr zum Thema: Hochwasser Sachsen

Laden...
Laden...
Laden...