loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

Ackermann hat an Rückkehr der gestohlenen Juwelen geglaubt

Nach dem Fund des Großteils der Beute aus dem Grünen Gewölbe in Dresden wollen die Experten der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden (SKD) die wertvollen Stücke untersuchen und überprüfen. Es gehe um den Zustand und die Anzahl, erklärte SKD-Chefin Marion Ackermann am Samstagabend in Dresden. Sie selbst habe die Fundstücke noch nicht gesehen. Die Nachricht von dem Fund habe sich wie ein Lauffeuer verbreitet, die Menschen strahlten. «Es wird als unglaubliches, großes und wunderbares Ereignis gesehen.» Sie selbst habe die letzten drei Jahre «tief daran geglaubt», dass die gestohlenen Juwelen wieder auftauchen. Es habe auch keine Hinweise darauf gegeben, dass die Teile verkauft worden seien, so Ackermann. «Aber wenn man so eine wundervolle Nachricht bekommt kurz vor dem vierten Advent, dann glaubt man an ein Weihnachtswunder.»

Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Unterstützt von:

Bosch Help | Lutz Leuthold