DieSachsen.de
User

Elbflorenz Dresden trennt sich von Trainer: Göde übernimmt

11.04.2019 von

Foto: dpa / Uta Büttner

– Handball-Zweitligist HC Elbflorenz Dresden hat sich von Trainer Christian Pöhler getrennt. Wie der Verein am Donnerstag mitteilte, wurde der 38-Jährige mit sofortiger Wirkung von seinen Aufgaben entbunden. Pöhlers Nachfolger wird der bisherige Co-Trainer Rico Göde, der von Kay Blasczyk, Jens Pardun und Timo Meinl assistiert wird.

Mit der Entscheidung reagierten die HCE-Verantwortlichen auf die angespannte sportliche Situation. Mit 20 Punkten rangieren die Dresdner in der Tabelle nach 29 Spielen auf dem 18. Platz. Der Rückstand zum ersten Nichtabstiegsrang beträgt drei Zähler. «Die sportliche Entwicklung der Mannschaft entspricht nicht unseren Erwartungen für die laufende Saison. Die Sorge das gemeinsam formulierte Ziel „Klassenerhalt“ nicht zu erreichen, veranlasste uns zu handeln», sagte Elbflorenz-Präsident Uwe Saegeling.

Pöhler wechselte im Sommer 2016 vom Drittligisten SV Anhalt Bernburg nach Dresden und stieg als Cheftrainer mit dem HC Elbflorenz am Ende der Saison 2016/17 in die 2. Handball-Bundesliga auf. In der vergangenen Spielzeit gelang den Sachsen der vorzeitige Klassenverbleib. Dieses Ziel wollen die Dresdner in den kommenden Wochen noch erreichen. «Wir stehen vor der entscheidenden Phase der Saison und können die verbleibenden neun Spiele nur gemeinsam als Team bestehen. Es ist an den Spielern, den Schalter jetzt umzulegen», sagte der ehemalige Bundesligaspieler Göde.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: dpa / Uta Büttner

Mehr zum Thema: Handball 2. Bundesliga Männer Dresden Sachsen

Laden...
Laden...
Laden...