DieSachsen.de

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr InfosOK

User

Minus bei Evangelischer Landeskirche und Plus bei Bistümern

21.07.2017 von

Der Mitgliederrückgang bei der Evangelischen Landeskirche Sachsens hält an. Die von der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) in Hannover am Freitag veröffentlichte Statistik 2016 weist nur noch 701 008 Angehörige aus - 12 652 weniger als im Jahr zuvor. Die Bistümer Dresden-Meißen und Görlitz indes verzeichnen Zuwächse. Sie profitieren von Zuzügen. In der bis Ostthüringen reichenden Diözese Dresden-Meißen lebten 142 800 Katholiken und damit fast 3000 Katholiken mehr als 2015. Für das Görlitzer Bistum, das bis Brandenburg reicht, sind 29 255 Katholiken verzeichnet und damit 270 mehr. Dort wirkt sich vor allem der Zuzug polnischer Katholiken in den sächsischen Teil positiv aus, wie Bischof Wolfgang Ipolt sagte.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: dpa / Maurizio Gambarini

Mehr zum Thema: Kirche Sachsen

Pfarrerin Behnke: Zustand der Gesellschaft gefährlich

26.11.2017

Die Dresdner Pfarrerin der Frauenkirche, Angelika Behnke, hat eine Rückkehr zur Verständigung über Konventionen gefordert. «Es gibt einen Verlust des Wertebewusstseins in Deutschland», sagte sie der Deutschen Presse-Agentur. Es fehlten Visionen. Die seien aber nötig, um Handlu ..

Kirche: Wir haben Unrecht in DDR nicht genug widersprochen

22.11.2017

Mit einer klaren Entschuldigung für mangelnde Unterstützung in der DDR-Zeit hat in Erfurt die Landessynode der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland (EKM) begonnen. Das am Mittwoch in der Michaeliskirche verlesene «Bußwort» richtete sich an all jene, die in der DDR-Diktatu ..

Mein LogIn
Anmelden mit Facebook
oder
Passwort vergessen?