DieSachsen.de

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr InfosOK

User

Mehr als 2000 Camper bei christlicher Zeltstadt

21.07.2017 von

Die christliche Zeltstadt Siloah bei Neufrankenroda in Thüringen ist am Freitag Ziel von Hunderten von jungen Leuten oder Familien mit Kindern gewesen. Sie kamen mit Rücksäcken und Zelten oder mit Wohnwagen zu dem Campingurlaub der besonderen Art. Eine Woche lang wollen sie sich unter dem Motto «Die Geschichte geht weiter» mit Bibelarbeit beschäftigen und auch gemeinsam spielen und musizieren, wie Leiter Detlef Kauper zu Beginn sagte.

Das diesjährige Thema orientiere sich zwar an dem Jubiläum «500 Jahre Reformation», es gehe aber vorrangig um die Geschichte des Evangeliums und des christlichen Glaubens. Die meisten Teilnehmer kämen aus Thüringen, Sachsen und Hessen.

Es gibt alterspezifische Angebote für Kinder, Jugendliche und Erwachsene. In den Seminaren und Workshops geht es um Glaubens- und Lebensfragen, aber auch um Kreatives. Viele Zeltstadtbewohner steuern Musik und Kleinkunst bei.

Die alljährliche Zeltstadt ist ein Gemeinschaftsprojekt des Vereins Christusdienst mit der Familienkommunität Siloah und dem Gemeindedienst der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland. Die christliche Lebensgemeinschaft hat ein 230 Hektar großes ehemaliges Rittergut zu einem Erlebnisbauernhof mit großem Campingplatz ausgebaut.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: dpa / Sebastian Kahnert

Mehr zum Thema: Kirche Thüringen

Verein sammelt Geld für Restaurierung von Glockengeläut

20.10.2017

Für eine dringende Restaurierung des Glockengeläuts der Thomaskirche in Leipzig werden rund 350 000 Euro benötigt. Um das Geld bis Ende 2019 zusammen zu bekommen, startet der Förderverein «Thomaskirche - Bach 2000» am kommenden Donnerstag eine Spendenaktion unter dem Motto «Ge ..

Diskussionsrunde: «Katholische Priester und die Stasi»

13.10.2017

Um die Verantwortung der Kirche in der DDR geht es in zwei Diskussionsrunden in Leipzig und Dresden. Zu den Veranstaltungen zum Thema «Katholische Priester und die Stasi» am Freitag und am kommenden Montag hat Sachsens Landesbeauftragter zur Aufarbeitung der SED-Diktatur, Lutz ..

Mein LogIn
Anmelden mit Facebook
oder
Passwort vergessen?