DieSachsen.de
User

Parteien setzen im Wahlkampf zunehmend auf Öko

09.08.2019 von

Foto: Hanka Kliese, Landtagsabgeordnete der SPD Sachsen, steht mit einem Jutebeutel vor einem Wahlkampfstand der SPD in Chemnitz. Foto: Hendrik Schmidt/Archivbild

Im Kampf gegen Plastikmüll setzen die Parteien im Wahlkampf zur Landtagswahl am 1. September in Sachsen zunehmend auf Nachhaltigkeit. Grünen-Landesgeschäftsführer Mathias Weilandt etwa sagte der Deutschen Presse-Agentur: «Nachhaltigkeit bei den Werbemitteln ist für uns schon lange ein Thema.» Deswegen wird unter anderem mit Luftballons aus Naturkautschuk, veganen Kondomen und Blumensamen um die Gunst der Wähler geworben. Auch die CDU setzt auf Öko und verteilt nach Angaben des Landesverbands wiederbefüllbare Trinkflaschen und Bio-Wassereis. Bei der SPD gibt es Jutebeutel und Becher aus Maisstärke. «Wahlkampf ist auch immer eine Zeit des Konsums, der Verschwendung, und am Ende leider auch des Wegwerfens», so die SPD-Abgeordnete Hanka Kliese.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: Hanka Kliese, Landtagsabgeordnete der SPD Sachsen, steht mit einem Jutebeutel vor einem Wahlkampfstand der SPD in Chemnitz. Foto: Hendrik Schmidt/Archivbild

Mehr zum Thema: Wahlen Landtag Parteien Umwelt #ltw19 Sachsen Dresden sz online Landtagswahlen Sachsen sltw19

Laden...
Laden...
Laden...