DieSachsen.de
User

Eine Milliarde Euro in Görlitzer Stadterneuerung investiert

13.03.2018 von

Seit Anfang der 1990er Jahre sind in die Sanierung von Görlitz etwa eine Milliarde Euro öffentliche und private Mittel geflossen. Diese Zahl nannte Bürgermeister Michael Wieler (parteilos), am Dienstag. «Es ist viel geschafft, doch 30 bis 40 Prozent der Bausubstanz wurden seit 1945 noch nicht gemacht. Da müssen wir jetzt agieren», sagte er. Anlass war eine Tagung der AG Historische Städte, die sich über erfolgreiche Sanierungsprojekte in der Neiße-Stadt informierte. Görlitz setze unter anderem Maßstäbe bei der Nachnutzung von ortskernnahen Gewerbebrachen, sagte die AG-Vorsitzende und Lübecker Bausenatorin Joanna Glogau (parteilos).

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: dpa / Matthias Hiekel

Mehr zum Thema: Kommunen Denkmäler Sachsen

Laden...
Laden...
Laden...