DieSachsen.de

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr InfosOK

Weißeritztalbahn: 1,6 Millionen Euro für Lokomotivwerkstatt 423 752
User

Weißeritztalbahn: 1,6 Millionen Euro für Lokomotivwerkstatt

21.04.2017 von DieSachsen.de

Der Freistaat fördert den Neubau einer Lokomotivwerkstatt für die Weißeritzbahn mit 1,6 Millionen Euro. Einen entsprechenden Förderbescheid habe die Sächsische Dampfeisenbahngesellschaft am Freitag erhalten, teilte Verkehrsminister Martin Dulig (SPD) in Dresden mit. In der neuen Werkstatt am Bahnhof Freital-Hainsberg, die im kommenden Jahr fertig sein soll, würden künftig Lokomotiven und Wagen der Schmalspurbahn repariert und gewartet. Damit werde ein effizienter und sicherer Betrieb auf der wiederaufgebauten Weißeritztalbahn sichergestellt.

«Schmalspurbahnen sind wichtige Zeugen sächsischer Identität - unserer Industrie- und Verkehrsgeschichte. Deshalb ist es unser Ziel, die Infrastruktur, Lokomotiven und Wagen der Bahnen für uns und nachfolgende Generationen zu erhalten», sagte Dulig. Die Förderung betrage 90 Prozent der geplanten Kosten.

Die 1882 gegründete Weißeritztalbahn ist nach eigenen Angaben die älteste im öffentlichen Betrieb befindliche Schmalspurbahn. Im Dampflokbetrieb fährt sie täglich auf 750 Millimeter Spurweite von Freital bei Dresden nach Dippoldiswalde durch das Osterzgebirge.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: dpa / Matthias Hiekel

Tags: Verkehr Bahn Sachsen

Thumbnail

Lies: Umbau bei Homann ist «Hiobsbotschaft»

21.04.2017 DieSachsen.de

Niedersachsens Wirtschaftsminister Olaf Lies hat den geplanten Unternehmensumbau samt Standortschließungen beim Feinkosthersteller Homann als «Hiobsbotschaft» für die Beschäftigten bezeichnet. Das Land Niedersachsen habe in Kontakt zum Mutterkonzern Theo Müller gestanden, beto ..

Thumbnail

Müller-Gruppe will Werke schließen

21.04.2017 DieSachsen.de

Der Nahrungsmittelkonzern Theo Müller will mehrere Standorte des Feinkostherstellers Homann schließen, darunter das Stammwerk in Dissen (Landkreis Osnabrück). Wie Müller am Freitag mitteilte, soll die Produktion von Salaten, Saucen und Dressings an einem Standort gebündelt wer ..

Mein LogIn
Anmelden mit Facebook
oder
Passwort vergessen?