DieSachsen.de

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr InfosOK

Maas mit Protesten in Dresden empfangen 423 752
User

Maas mit Protesten in Dresden empfangen

17.07.2017 von DieSachsen.de

Bei einem Auftritt von Bundesjustizminister Heiko Maas ist es in Dresden zu lautstarken Protesten gekommen. Mehrere Hundert Demonstranten aus dem AfD- und Pegida-Umfeld empfingen den SPD-Politiker am Montag mit Trillerpfeifen, «Volksverräter»- und «Hau ab»-Rufen zu einem Vortrag über Fake News und Hetze im Internet, zu dem das Institut für Kommunikationswissenschaft der TU Dresden eingeladen hatte. Auf Transparenten wurde Maas «Gesinnungsjustiz» vorgeworfen. Als Zeichen des Protests trugen viele Demonstranten Binden mit «Stasi 2.0» um Hals oder Kopf.

Die Polizei war mit einem starkem Aufgebot vor Ort. Bis auf die Beschimpfungen des Justizministers habe es keine größeren Zwischenfälle gegeben, sagte Polizeipräsident Horst Kretschmar der Deutschen Presse-Agentur. «Mit dem Pöbel muss man in Dresden bedauerlicherweise immer rechnen. Die Kultur des menschlichen Miteinanders lässt leider zu wünschen übrig.»

Gegen Maas' Besuch waren mehrere Demonstrationen angemeldet worden, unter anderem von der AfD. Das islam- und fremdenfeindliche Pegida-Bündnis hatte seine Montagsdemo abgesagt und zur Teilnahme an den Protesten gegen Maas aufgerufen. Aus Angst vor Störungen hatte die Technische Universität den Veranstaltungsort bereits am Freitag vom Hörsaalzentrum der Uni in eine Sporthalle in der Altstadt verlegt.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: dpa / Michael Kappeler

Mehr zum Thema: Extremismus Internet Hochschulen Sachsen

Thumbnail

Regierungssprecher Hoose in Ruhestand verabschiedet

27.07.2017 DieSachsen.de

Sachsens Regierungssprecher Christian Hoose ist in den Ruhestand verabschiedet worden. Ministerpräsident Stanislaw Tillich (CDU) dankte dem 65-Jährigen am Donnerstag in der Staatskanzlei mit einer sehr persönlichen Rede. Hoose habe immer den Blick für das Detail besessen, ohne ..

Thumbnail

Keine Staatsbeteiligung an Solarworld: Hoffen auf Investor

27.07.2017 DieSachsen.de

Der Freistaat Sachsen wird sich nicht an einer Transfergesellschaft für Beschäftigte des insolventen Solartechnik-Herstellers Solarworld beteiligen. Ein entsprechender Antrag der Linken wurde am Donnerstag vom Wirtschaftsausschuss des Landtages in einer Sondersitzung in Dresde ..

Mein LogIn
Anmelden mit Facebook
oder
Passwort vergessen?