DieSachsen.de

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr InfosOK

Busunglück: Gutachter schließt technische Mängel aus 423 752
User

Busunglück: Gutachter schließt technische Mängel aus

20.03.2017 von DieSachsen.de

Im Prozess um das tödliche Busunglück vor fast anderthalb Jahren auf der A4 hat ein Gutachter dem angeklagten Busfahrer Unaufmerksamkeit bescheinigt. Der Unfall einer Schülergruppe wäre vermeidbar gewesen, wenn der Fahrer reagiert und nach dem Überholmanöver entsprechend zurückgelenkt hätte, sagte der Sachverständige am Montag vor dem Amtsgericht Weimar. Technische Mängel als Unfallursache schloss er aus. Auch habe es am Unfallort keinerlei Reifen- oder Bremsspuren auf der Fahrbahn gegeben.

In dem Prozess muss sich ein Busfahrer aus Österreich wegen fahrlässiger Tötung und Körperverletzung verantworten. Der 37-Jährige sollte im Oktober 2015 eine Schülergruppe aus dem sächsischen Annaberg-Buchholz nach Hause fahren. Die Jungen und Mädchen waren auf einer Sprachreise in England.

Nach einem Überholmanöver bei Erfurt fuhr der Bus in eine Böschung stürzte um. Der vierjährige Sohn einer Lehrerin kam ums Leben. Alle anderen der mehr als 60 Businsassen wurden verletzt.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: dpa / Martin Schutt

Mehr zum Thema: Prozesse Unfälle Verkehr Thüringen Sachsen

Thumbnail

Einbruch! Da staunten die Kinder nicht schlecht

09:59 Uhr DieSachsen.de

Am Montagmorgen kamen die Kinder der Dresdner Kita "Villa Mittendrin" wie immer aus dem Wochenende, wollten ihre Freunden und Freundinnen treffen und vom langen Wochenende erzählen. Leider machte ihnen aber ein unschönes Ereignis einen Strich durch die Rechnung, denn am Wochen ..

Thumbnail

«Sachsensumpf»-Prozess geht weiter

01:03 Uhr DieSachsen.de

Im Prozess um die Aufarbeitung der sogenannten «Sachsensumpf»-Affäre verschiebt sich die Vernehmung der ersten Zeugen. Ursprünglich war sie bereits für heute am Landgericht Dresden geplant. Nun wird erst Ende Juni damit gerechnet. Stattdessen soll die Befragung der 58 Jahre al ..

Mein LogIn
Anmelden mit Facebook
oder
Passwort vergessen?