DieSachsen.de

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr InfosOK

29-Jähriger landet nach Hilfeleistung im Gefängnis 423 752
User

29-Jähriger landet nach Hilfeleistung im Gefängnis

17.07.2017 von DieSachsen.de

Einem Mann ist die Hilfe für einen Freund zum Verhängnis geworden. Nach Angaben der Bundespolizei in Ludwigsdorf (Landkreis Görlitz) wollte der 29-Jährige aus der polnischen Grenzstadt Zgorzelec am Sonntag seinem Freund in Görlitz helfen, dem der Kraftstoff in seinem Auto ausgegangen war. Nach einer Überprüfung des «Diesellieferanten» stellte sich heraus, dass die Staatsanwaltschaft Heilbronn gegen den Mann einen Haftbefehl wegen besonders schweren Diebstahls erlassen hatte, wie die Bundespolizei am Montag weiter mitteilte. Er muss nun für 120 Tage ins Gefängnis. Die Polizei war aufmerksam geworden, weil sowohl der Freund als auch der 29-Jährige mit ihren Fahrzeugen illegal geparkt hatten.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: dpa / Stefan Puchner

Mehr zum Thema: Kriminalität Sachsen

Thumbnail

Brandstiftung in Fladenbrotbäckerei: Rentnerin vor Gericht

10:38 Uhr DieSachsen.de

Eine 71-Jährige soll zu Silvester 2016 in einer Fladenbrotbäckerei in ihrem Wohnort Scheckwitz (Landkreis Bautzen) Feuer gelegt haben. Der Rentnerin wird am nächsten Dienstag am Amtsgericht Bautzen der Prozess gemacht. Sie hat bereits gestanden, Pappe und leere Mehlsäcke in ei ..

Thumbnail

Verfassungsgerichtshof urteilt zu Anfragen an Regierung

06:01 Uhr DieSachsen.de

Der Verfassungsgerichtshof Sachsens verkündet am Freitag seine Entscheidungen zu Klagen des Linke-Abgeordneten André Schollbach gegen die Landesregierung. Schollbach sieht sich in seinen Rechten als Abgeordneter verletzt, weil die Regierung parlamentarische Anfragen von ihm ni ..

Mein LogIn
Anmelden mit Facebook
oder
Passwort vergessen?