DieSachsen.de

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr InfosOK

Terror-Verdächtiger aus Borsdorf soll abgeschoben werden 423 752
User

Terror-Verdächtiger aus Borsdorf soll abgeschoben werden

21.04.2017 von DieSachsen.de

Der bei einem Anti-Terror-Einsatz in Borsdorf bei Leipzig festgenommene Marokkaner soll abgeschoben werden. Das Amtsgericht Leipzig habe am Freitag Abschiebungshaft angeordnet, teilte das Innenministerium in Dresden mit. Sachsens Innenminister Markus Ulbig (CDU) hatte zuvor gegen den als islamistischen Gefährder eingestuften 24-Jährigen eine entsprechende Abschiebungsanordnung erlassen. Der Terror-Verdächtige wurde noch am Freitag in eine Hafteinrichtung nach Rheinland-Pfalz gebracht und soll demnächst nach Marokko abgeschoben werden.

Der Beschuldigte war Anfang April in einer Gemeinschaftsunterkunft in Borsdorf (Landkreis Leipzig) von der Polizei festgenommen worden. Er steht im Verdacht, einen Anschlag auf die russische Botschaft in Berlin geplant zu haben. Zudem soll er im Februar eine Bombendrohung gegen das Berufsschulzentrum in Borsdorf ausgesprochen haben. Nach Räumung und Durchsuchung der Schule konnte damals jedoch kein Sprengstoff entdeckt werden.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: dpa / Frank Schmidt

Mehr zum Thema: Kriminalität Flüchtlinge Sachsen Berlin

Thumbnail

Schlägerei am Hauptbahnhof: Verletzte und Festnahmen

05:35 Uhr DieSachsen.de

Bei einer Schlägerei am Dresdner Hauptbahnhof sind zwei Menschen verletzt worden. «Zwei Personengruppen gingen hier am Donnerstagabend aufeinander los», sagte ein Polizeisprecher am frühen Freitagmorgen. Dabei seien auch ein Messer und ein Baseballschläger zum Einsatz gekommen ..

Thumbnail

Kinder nach Syrien entführt: Drei Jahre Haft für 40-Jährige

20.07.2017 DieSachsen.de

Wegen der Entführung ihrer kleinen Kinder ins Bürgerkriegsland Syrien ist eine 40-Jährige in Nürnberg zu drei Jahren Haft verurteilt worden. Die Richterin am Amtsgericht ging in ihrer Urteilsbegründung am Donnerstag davon aus, dass für die vier Kinder in dem Land konkrete Gefa ..

Mein LogIn
Anmelden mit Facebook
oder
Passwort vergessen?