DieSachsen.de

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr InfosOK

Sachsen für Erdwärmeausbau ausgezeichnet 423 752
User

Sachsen für Erdwärmeausbau ausgezeichnet

19.05.2017 von DieSachsen.de

Sachsen ist als führendes Bundesland beim Ausbau der Erdwärmenutzung ausgezeichnet worden. Den Preis der «erdwärmeLIGA» nahm Umweltminister Thomas Schmidt (CDU) am Freitag beim Geoenergie-Tag in Freiberg entgegen. 2015 hatte der Freistaat mit 3376 Kilowatt neu installierter Leistung - bezogen auf die Einwohnerzahl - den größten Zuwachs bei der Erdwärmenutzung und damit Platz eins vor Bayern und Brandenburg belegt.

Nutzer und Investoren in Sachsen seien der Geothermie als erneuerbarer Energiequelle gegenüber immer mehr aufgeschlossen, sagte Schmidt. Die Auszeichnung sei auch Zeichen für die Unterstützung des Freistaats beim Ausbau der Erdwärmenutzung. «Und dass die beteiligten Planer, Anlagenbauer und ausführenden Firmen sowie die Fach- und Genehmigungsbehörden eine hervorragende Arbeit leisten.»

Ende 2016 waren in Sachsen laut Ministerium mehr 13 100 Geothermieanlagen mit einer Gesamtleistung von rund 155 Megawatt in Betrieb, was einem Heizwärmebedarf von 15 000 Einfamilienhäusern entspreche. Durch die Anlagen würden pro Jahr gegenüber herkömmlichen Energieträgern rund 50 000 Tonnen Kohlendioxid eingespart.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: dpa / Jan Woitas

Mehr zum Thema: Auszeichnungen Umwelt Energie Sachsen

Thumbnail

Sächsischer Unternehmer liefert Kühe nach Katar

07:13 Uhr DieSachsen.de

  Deutsche Rinder für den Wüstenstaat: In einem Quarantänestall in Weißenberg (Kreis Bautzen) wird derzeit die nächste Lieferung von Holstein-Kühen nach Katar vorbereitet. «Die Tiere kommen aus Zuchtbetrieben aus ganz Deutschland, hier werden sie gesammelt, um sie nach Frankfu ..

Thumbnail

Traurig: Schneeleoparden in Dresden eingeschläfert

24.07.2017 DieSachsen.de

Wegen einer Augenkrankheit hat der Dresdner Zoo drei vier Wochen alte Schneeleoparden eingeschläfert. Den am 22. Juni in Dresden geborenen Jungtieren hätten Teile der Augenlider gefehlt, teilte der Zoo am Montag mit. Dadurch sei die Hornhaut der Augen nicht ausreichend geschüt ..

Mein LogIn
Anmelden mit Facebook
oder
Passwort vergessen?