DieSachsen.de

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr InfosOK

Erich-Kästner-Preis 2017 geht an Dresdner Mediziner 423 752
User

Erich-Kästner-Preis 2017 geht an Dresdner Mediziner

21.04.2017 von DieSachsen.de

Der mit 10 000 Euro dotierte Erich-Kästner-Preis des Dresdner Presseclubs geht in diesem Jahr an den Mediziner Gerhard Ehninger. Er werde damit für sein vielfältiges Engagement gegen Fremdenfeindlichkeit und seine Verdienste um die Stadt Dresden gerade in der Anfangszeit der Pegida-Demonstrationen geehrt, teilte der Presseclub am Freitag mit.

Mit einem Konzert für Weltoffenheit habe er zusammen mit dem Verein «Dresden - the place to be» im Januar 2015 ein wichtiges Zeichen gesetzt und sich gegen die Pegida-Demonstrationen positioniert, hieß es. Bilder davon seien europaweit ausgestrahlt worden und hätten für eine andere Wahrnehmung von Dresden gesorgt. Dem seien viele weitere Aktivitäten gefolgt. «Das ist gelebte Toleranz und praktizierte Völkerverständigung zugleich - zwei der wichtigsten Kriterien für die Vergabe des Erich Kästner-Preises», so Bettina Klemm, Vorsitzende des Presseclubs.

Ehninger ist Direktor der Medizinischen Klinik und Poliklinik I des Universitätsklinikums «Carl Gustav Carus». Der Spezialist im Bereich der Blutstammzellenforschung und Knochenmarktransplantationen sowie Gründer der Deutschen Knochenmarkdatei ist seit 1994 in Dresden tätig. Ehninger ist der 22. Träger des Preises.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: dpa / Arno Burgi

Tags: Personen Auszeichnungen Sachsen

Thumbnail

Debatte um Wölfe: Experten warnen vor Panikmache

20.04.2017 DieSachsen.de

Ein mutmaßlicher Wolfsangriff auf zwei Schafe in Großdöbschütz (Landkreis Bautzen) hat die Debatte um Wölfe neu entfacht. Das Kontaktbüro «Wölfe in Sachsen» stellte am Donnerstag klar, dass auch das Auftauchen der Raubtiere in der Nähe von Siedlungen keine Gefährdung von Mensc ..

Thumbnail

Leipzigs Zoo hat jetzt einen «Krieger»

20.04.2017 DieSachsen.de

Der Ende März im Leipziger Zoo geborene Orang-Utan trägt ab sofort den Namen Martok - zu Deutsch «Der Krieger». Das teilte der Zoo am Donnerstag anlässlich der Taufe durch die Tierpfleger der Menschenaffenanlage Pongoland und der dort arbeitenden Wissenschaftler des Max-Planck ..

Mein LogIn
Anmelden mit Facebook
oder
Passwort vergessen?