DieSachsen.de
User

Soko fahndet: Hunderte Kontrollen in und um Görlitz

12.12.2019 von

Foto: Ein leuchtendes Blaulicht ist auf dem Dach eines Funkstreifenwagens zu sehen. Foto: Jens Büttner/Archiv

Bei einer großangelegten Fahndung zur Bekämpfung grenzüberschreitender Kriminalität hat die Polizei Hunderte Kontrollen durchgeführt. Sämtliche Grenzübergänge wurden kontrolliert, zudem kamen im Grenzbereich Görlitz und Weißwasser gemeinsame Streifen mit der polnischen Polizei zum Einsatz, wie die Polizeidirektion Görlitz am Donnerstag mitteilte. Knapp 300 Beamte waren demnach am Donnerstag im Einsatz, sie kontrollierten rund 1280 Personen und 970 Fahrzeuge. Das Ergebnis: Vier Strafanzeigen und rund 200 Ordnungswidrigkeiten, vor allem wegen zu hoher Geschwindigkeit.

Unter anderem fanden die Beamten verbotene Messer, einen als Taschenlampe getarnten Elektroschocker und Schmuggelzigaretten. Die vor wenigen Wochen gegründete Soko «Argus» soll sich gezielt um das Thema Grenzkriminalität kümmern. Der neuen Fahndungsgruppe gehören 59 Beamte der Polizeidirektion Görlitz an.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: Ein leuchtendes Blaulicht ist auf dem Dach eines Funkstreifenwagens zu sehen. Foto: Jens Büttner/Archiv

Mehr zum Thema: Kriminalität Sachsen Görlitz

Laden...
Laden...
Laden...