DieSachsen.de

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr InfosOK

User

Langjährige Haft für Totschlag an demenzkrankem Vater

06.12.2017 von

Für den Totschlag an seinem demenzkranken Vater in Leipzig ist ein 39 Jahre alter Mann zu zehn Jahren und neun Monaten Haft verurteilt worden. Das Landgericht Leipzig sprach den Mann am Mittwoch zudem der Misshandlung von Schutzbefohlenen und der gefährlichen Körperverletzung schuldig. Der 39-Jährige hatte seinem schwerkranken Vater im März diesen Jahres mehrfach mit einem Kantholz auf Oberkörper und Kopf geschlagen. In der Folge dieser Schläge sei der hilflose 72-Jährige gestorben, erklärte der Vorsitzende Richter. Der Angeklagte hatte die Vorwürfe bei der Polizei zunächst eingeräumt, das Geständnis im Prozess aber widerrufen.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: dpa / David-Wolfgang Ebener

Mehr zum Thema: Prozesse Pflege Sachsen

Nebenkläger bezweifeln Motiv für NSU-Polizistenmord

16:16 Uhr

Die Hintergründe für den Mord an der Polizistin Michèle Kiesewetter in Heilbronn sind nach Ansicht der Nebenkläger im NSU-Prozess bis heute nicht geklärt. Für die Mutter Kiesewetters sei die Frage nach dem Warum nicht beantwortet, sagte ihr Anwalt Stefan Gärtner am Mittwoch in ..

Urteil über Klagen gegen Elbvertiefung kommt nächste Woche

15:35 Uhr

Das Bundesverwaltungsgericht wird nächste Woche seine Entscheidung über die letzten vier Klagen gegen die Elbvertiefung verkünden. Der 7. Senat bestimmte den 19. Dezember, 10.00 Uhr, als Verkündungstermin. Am Mittwoch hatten die Leipziger Richter die Klagen von Immobilienbesit ..

Mein LogIn
Anmelden mit Facebook
oder
Passwort vergessen?