DieSachsen.de
DieSachsen.de
User

Wir wollen die Energiewende bürgernah und vor Ort meistern.

09.08.2019 von

Foto: privat
Liebe Plauener(innen), werte Mut- und Mitbürger(innen),

was meinen Sie - nervt die CO² Debatte nicht langsam? Das CO² für die Pflanzen und ihre Photosynthese lebensnotwendig ist, haben wir alle in der Schule gelernt. Dabei läge ein für Pflanzen optimaler CO² - Anteil bei 0,06 % (vgl. Prof. Friedrich Karl Ewert: CO² verringern - das Gegenteil wäre richtig - youtube 24.11.2018). Und nun soll dieses Gas uns alle gefährden - wenig glaubhaft - oder? Bereits 1890 lag der Anteil an Co2 in der Luft (lt. Mayers Lexikon v. 1890) bei 0,04 % - also ähnlich wie heute. Der behauptete Anstieg ist dann wohl doch keiner; nur die Bürger sollen wieder verunsichert und auf eine neue Steuer vorbereitet werden. Das ist unseriös. Offenbar werden nun die Kosten einer völlig verfehlten Willkommenskultur auf die Bürger abgewälzt, auch und gerade vor dem Hintergrund einbrechender Steuereinnahmen, weil sich die Konjunktur abkühlt.

Wir - Ihre Freien Wähler - wollen eine vernünftige Umweltpolitik, die den Bürger mitnimmt, und weder bevormundet noch bestraft, sondern Anreize schafft. Die einseitige Förderung für Windenergie in der Vergangenheit halten wir dabei nicht für zielführend. Und sie schadet der Natur mehr als geahnt (vgl. GEO.de: “Windenergie und Vögel: Die Opferzahlen sind viel Höher als gedacht”). Wir wollen die Energiewende bürgernah und vor Ort meistern. Wasserstoff ist eine interessante Antriebskraft der Zukunft. Diese sollte unbedingt gefördert werden. Der Ausbau von Wasserstofftankstellen ist zügig umzusetzen. Niemand kauft ein Wasserstoffauto, wenn er 50 km bis zur nächsten Tankstelle hat. Auch Stromkosten dürfen durch Umlagen nicht noch teurer, die EEG - Umlage muss abgesenkt werden, damit die Strompreise für die Verbraucher sinken, welche die Energiewende bisher vor allem bezahlt haben. Im ländlichen Raum ist die Unabhängigkeit der Versorgung ein großes Thema. “Insellösungen” sind begehrt. Das gewährleistet stabile Lebenshaltungskosten.

Auch hier gibt es Alternativen und gute Ansätze. Vor allem: Sehen Sie optimistisch in die Zukunft: Die Welt wird nicht untergehen. Wir haben das Ozonloch, den sauren Regen, das Waldsterben, den Rinderwahn, die Schweinepest usw. überlebt. Es wird keinen Unterschied machen, ob wir eine CO² Steuer haben oder nicht: In Wahrheit hilft Sie nicht dem Klima (Anteil Deutschlands am weltweiten CO²: 0,0004712 %), sondern nur dem klammen “Staatssäckel”. Wie schäbig, wie verlogen die ganze Debatte doch ist.

In diesem Sinne: Haben Sie wieder den Mut für Veränderung. Nichts muss bleiben wie es ist. Nur wir verändern Sachsen. Gemeinsam. Deshalb meine Bitte: Gehen Sie wählen. Wir - Ihre FREIEN WÄHLER, stehen für Ihre Interessen vor Ort ein - auch auf Landesebene.

Und bleiben Sie weiterhin Achtsam, vertrauen Sie keinem, der den eigenen Bürgern nicht traut.

Ihr Daniel van Heiden
Direktkandidat der FREIEN WÄHLER in Plauen
Rechtsanwalt und Fachanwalt für Sozialrecht

Unser Rahmenprogramm finden Sie hier:
https://www.freiewaehler-sachsen.de/sites/default/files/2019-07/Rahmenprogramm%20FREIE%20WÄHLER%20Stand%2024.07.2019.pdf

Mehr zum Thema: Freie Wähler Daniel Van Heiden Landtagswahl Sachsen SLTW19

Laden...
Laden...
Laden...