DieSachsen.de
DieSachsen.de
User

Jeder ist willkommen, der ein Bleiberecht hat

22.08.2019 von

Foto: pixabay
Liebe Plauener(innen), werte Mut- und Mitbürger(innen),

darf man heutzutage noch objektiv und mit gesundem Menschenverstand über Asyl und Migration reden, ohne dass die Propagandamaschenerie einen sofort als rechts oder links geißelt? Wir brauchen Zuwanderung - ohne Frage, schon im Hinblick auf den Fachkräftemangel. Aber sie muss qualifiziert sein. Wir müssen uns aussuchen dürfen, wer kommen darf und wer nicht. Humanitäre Hilfe ist im Übrigen eine Selbstverständlichkeit, aber nicht die Alimentierung von Jedermann aus aller Welt. Das überfordert unsere Sozialsysteme und gefährdet auf lange Sicht z. B. die Sicherheit der Rente. Wer herkommen will, aus rein wirtschaftlichen Gründen, und nichts kann, wird auf Dauer nur die Grundsicherung beziehen müssen. Diese Art von Zuwanderung brauchen wir nicht, sondern Fachkräfte. Wir müssen vorgeben, wo es langgeht, und nicht andere, als welchen höheren Gründen oder welcher Toleranz auch immer - es ist unser Land.

Wir, Ihre FREIEN WÄHLER, wollen die Kommunen nicht auf den Flüchtlingskosten sitzen lassen. Deutsch zu lernen und sich in das Arbeitsleben einzubringen sind die besten Schritte, um sich zu integrieren. Wir wollen integrierte und qualifizierte neue Mitbürger, die unsere Werte teilen, und nicht verachten. Die Kommunen sollen dabei mehr selbst über Migration und Integration bestimmen. Eine Obergrenze wäre dabei jedenfalls eine Akzeptanzgrenze, die zeigt, was geht und was nicht. Wer behauptet, Migration wäre nicht begrenzbar, irrt nicht nur, sondern hat längst die Realitäten verkannt. Jedes Land ist souverän und bestimmt dies selbst - warum ausgerechnet Deutschland nicht?

In diesem Sinne: Jeder ist willkommen, der ein Bleiberecht hat. Alle anderen sollten wieder gehen müssen, und zwar sofort und nicht nach Jahren. Qualifizierte sollen privilegiert bleiben dürfen, weil wir diese Zuwanderung brauchen. Unqualifizierte Zuwanderung brauchen wir dagegen gerade nicht. Es kann und darf eben nicht jeder kommen und bleiben, wie er will - wir machen die Regeln, es ist unser Land.

In diesem Sinne: Haben Sie wieder den Mut für Veränderung. Nichts muss bleiben wie es ist. Nur wir verändern Sachsen. Gemeinsam.

Deshalb meine Bitte: Gehen Sie wählen. Wir - Ihre FREIEN WÄHLER, stehen für Ihre Interessen vor Ort ein - auch auf Landesebene.

Und bleiben Sie weiterhin Achtsam, vertrauen Sie keinem, der den eigenen Bürgern nicht traut.

Ihr Daniel van Heiden
Direktkandidat der FREIEN WÄHLER in Plauen

Rechtsanwalt und Fachanwalt für Sozialrecht

Unser Rahmenprogramm finden Sie hier:
https://www.freiewaehler-sachsen.de/sites/default/files/2019-07/Rahmenprogramm%20FREIE%20WÄHLER%20Stand%2024.07.2019.pdf

Mehr zum Thema: Daniel Van Heiden Freie Wähler Sachsen Freie Wähler Plauen Landtagswahl Sachsen SLTW19

Laden...
Laden...
Laden...