DieSachsen.de
User

Kultusministerium lobt Startprämie für Schülerzeitungen aus

13.03.2018 von

Noch bis Ende März können die Macher von Schülerzeitungen in Sachsen beim Kultusministerium eine Startprämie für ihr Projekt beantragen. Antragsberechtigt sind Blätter, die von Schülern verantwortet werden, deren erste Ausgabe bereits erschienen ist oder deren inhaltliche Planung vorgelegt werden kann.

Dazu kommen solche, die nachweisen können, dass sie auch ohne die Starthilfe finanziert werden können. Das teilte das Kultusministerium am Dienstag in Dresden mit. Über die Vergabe der Zuschüsse von maximal 250 Euro entscheiden Vertreter des Ressorts und der «Jugendpresse Sachsen».

«Schülerzeitungen sind auch in Zeiten von Social Media ein wichtiges Informationsmedium», betonte Kultusminister Christian Piwarz (CDU). «Schüler, die eine eigene Zeitung herausgeben, lernen dabei nicht nur das journalistische Handwerk, sondern vor allem auch, sich mit Themen auseinanderzusetzen und sie für andere aufzubereiten.»

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: dpa / Sebastian Kahnert

Mehr zum Thema: Schulen Medien Sachsen

Laden...
Laden...
Laden...